Start NEWS Chronik Strenge Polizeikontrollen: Wer shoppen geht, zahlt hohe Geldstrafen
PANDEMIEBEKÄMPFUNG

Strenge Polizeikontrollen: Wer shoppen geht, zahlt hohe Geldstrafen

POLIZEIKONTROLLE_SHOPPING
(FOTO: iStock, Google-Maps-Screenshot)

Ab heute öffnet Burgenland, doch Wiener und Niederösterreicher dürfen nicht shoppen gehen. Die Einsatzkräfte kontrollieren verschärft die Shopper in Parndorf.

Wie bereits berichtet öffnet ab heute der Handel im Burgenland. Wer nun einen Shopping-Tag plant, etwa ins Designer Outlet Parndorf, sollte sich das zweimal überlegen. Denn für Wiener und Niederösterreicher gilt nach wie vor eine Ausgangssperre rund um die Uhr.

Anzeigen wegen Verstoß gegen Ausgangssperre:
Auch die Beamten haben sich gewappnet und kontrolliert die ankommenden Autos. Besonders geschaut wird, ob Wiener oder Niederösterreichische Kennzeichen anreisen werden. Personen aus anderen Bundesländern müssen einen triftigen Grund haben, damit sie ins Outlet reinkommen dürfen. Funktioniert das nicht, drohen hohe Geldstrafen. Heute Vormittag wurden erste Anzeigen bereits verteilt, unter anderem gab man auch Autofahrern die Chance ohne Strafe umzudrehen und nach Hause zu fahren.