Start NEWS Chronik Vater schützt Baby vor heranfliegenden Raketen (VIDEO)
HERZERGREIFEND

Vater schützt Baby vor heranfliegenden Raketen (VIDEO)

BABY_MANN_HAMAS_RAKETE
(FOTO: Twitter-Videoscreenshot/@IDF)

Eine Familie wird mitten auf der Autobahn in Israel vom Raketenfeuer überrascht. Der Vater will nur sein neugeborenes Baby vor den Raketen der radikalislamischen Hamas retten. Im Video ist zu sehen, wie der Mann sein Kind fest an sich drückt und hinter einer Fahrbahnmauer in Deckung geht. Ein Waffenstillstand zwischen dem israelischen Militär und militanten Palästinensern ist nicht in Sicht.

Israels Armee veröffentlichte die Videoszene von der Autobahn gestern auf Twitter. “Versetzen Sie sich in die Lage dieses Vaters” wird im Tweet beschrieben. Weiters heißt es Im Text: “Die Armee wird weiterhin gegen die Hamas kämpfen, um die israelische Zivilbevölkerung zu schützen.”

Einsatz wird noch dauern:
“Unsere Kampagne gegen die Terrororganisationen wird mit voller Wucht fortgesetzt”, erklärte israelischer Ministerpräsident Benjamin Netanjahu gestern. Die Armee habe bislang über 1.500 Ziele im Gazastreifen attackiert. Der Angriff “werde noch einige Zeit dauern”. Die palästinensische Seite sagt, dass es bisher die schwersten Luftangriffe in dem dicht besiedelten Küstengebiet gewesen seien.

Palästinenser fühlten sich gedemütigt:
Der Konflikt zwischen Palästinensern und Israelis hatte sich nach der Absage der palästinensischen Parlamentswahl und während des muslimischen Fastenmonats Ramadan dauernd zugespitzt. Die Polizeiabsperrungen gelten als Auslöser in der Jerusalemer Altstadt, die viele junge Palästinenser als Erniedrigung empfanden. Außerdem kamen drohende Zwangsräumungen für palästinensische Familien im Jerusalemer Viertel Scheich Dscharrah und schlimme Zusammenstöße auf dem Tempelberg (Al-Haram al-Scharif) in der Altstadt von Jerusalem.

Auf der nächsten Seite könnt ihr euch das Video ansehen!