Start Balkan
POLITISCHES TAKTSPIEL

Vucic spricht über möglichen Rücktritt: Das ist eine der Optionen!

(FOTO: EPA-EFE/ MARTIN DIVISEK)

Der serbische Präsident Aleksandar Vucic hat bei einem Fernsehauftritt bei „Prva TV“ auf die Frage, ob er über einen Rücktritt nachdenke, wie dies zuvor von Funktionären seiner regierenden Serbischen Fortschrittspartei (SNS) kolportiert wurde, geantwortet, dass er darüber nachdenke, Zeit für Serbien zu kaufen.

„Eine Karriere in der Politik ist sehr vergänglich, man muss jederzeit mit einem möglichen Ende rechnen. Wer die politische Arena betritt, muss sich dessen jeden Tag völlig im Klaren sein. Ich habe das nicht gesagt, weil ich schwach oder faul bin oder mit dem Rücken zur Wand stehe. Im Gegenteil, ich habe in diesem Moment wahrscheinlich die historisch höchste Zustimmung der Wähler“, so Vucic.

„Vielleicht wäre es für mich einfacher, gleich morgen zurückzutreten. Ich würde neue Krankenhäuser, Straßen, Eisenbahnstrecken hinterlassen, all das, was keiner meiner Vorgänger geschafft hat. Ich spreche hier auch über alle Teile des Gesellschaftslebens. Ich drücke mich nicht vor Verantwortung, und ein Rücktritt ist eine Option in der politischen Taktik Serbiens. Damit würde ich sechs bis neun Monate für unser Land erkaufen“, erklärte Vucic in dem Interview.

Manche serbischen Medien hatten allerdings einige Tage zuvor in dieser Woche die Einschätzung veröffentlicht, dass die Reden über einen möglichen Rücktritt von Vucic „eine weitere Rauchbombe sein könnten, die wesentlich wichtigere Themen verschleiern sollen“.

Wie finden Sie den Artikel?