Start Unterhaltung Lifestyle 10.000 Schritte am Tag: Reicht das, um gesund zu sein?
GESUNDHEIT

10.000 Schritte am Tag: Reicht das, um gesund zu sein?

SCHRITTE_HANDY
(FOTO: iStock)

Laufen und Spazierengehen kann vor Krankheiten schützen und ist gut für unsere Gesundheit. Viele Handy-Apps oder Schrittzähler sind so eingestellt, dass man mindestens 10.000 Schritte täglich zurücklegen sollte. Ist das wirklich die magische Zahl und wieso genau 10.000 Schritte?

Wer die magische Zahl 10.000 knackt, der bekommt Pushnachrichten als Gratulation. Man sagt ja, wer die Schrittanzahl geschafft hat, der hat was Gutes für Gewicht und Gesundheit getan. Jedoch beruhen diese Schritte nicht auf eine wissenschaftliche Studie, sondern auf einen Marketing-Reinfall der 1964 entstand. Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass die optimale Schrittzahl bei 7.000 und 8.000 liegt. Das heißt, dass 10. 000 Schritte gar nicht stimmen.

Eine Firma kreierte Schrittzähler, die sie „10.000“ nannten und weil man sich die Zahl gut merken kann, fing man motiviert an diese Schritte zu absolvieren.

7000 oder 8000 Schritte:
Den Menschen tut es gut, wenn sie täglich viele Strecken zu Fuß zurücklegen. Bei älteren Frauen reichen auch ca. 4.400 Schritte aus um eine niedrige Sterblichkeitsrate zu schaffen. Eine Studie hat aufgewiesen, dass man so bis zu vier Jahre länger leben könnte. Das heißt Bewegung durch Gehen oder Laufen, kommt eurer Gesundheit immer zugute. Da ist es egal ob man die 10.000 Schritte knackt oder nicht.

Quelle: Businessinsider-Artikel

Vorheriger ArtikelSchnuller und Strampler: Danni (24) trägt am liebsten Babykleidung
Nächster Artikel35-Jähriger soll Hund seiner Ex vergewaltigt haben
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!