Start Inland
SEHR STRENG

Ab Donnerstag: Österreich führt wieder Grenzkontrollen ein

(FOTO: iStockphoto/Elmar Gubisch)
(FOTO: iStockphoto/Elmar Gubisch)

Auf Grund des starken Zustroms von Migranten und Flüchtlingen wird Österreich ab Donnerstag wieder Grenzkontrollen an der österreichisch-slowakischen Grenze einführen.

Daniel Kosak, Pressesprecher und Stv. Kabinettschef von Bundeskanzler Nehammer, teilte heute in seinem Twitter-Profil mit: „Österreich wird ab Mitternacht Grenzkontrollen an der slowakisch-österreichischen Grenze einführen“.

Damit folgt Österreich dem Vorbild der Tschechischen Republik, deren Regierung die Wiedereinführung der Grenzkontrollen an der Grenze zur Slowakei am Montagabend beschlossen hatte. Die Entscheidung wird mit dem Anstieg der illegalen Grenzübergänge durch Migranten, insbesondere aus Syrien, begründet. Die slowakischen Amtsträger haben die Entscheidung der tschechischen Regierung angenommen.

Die meisten Migranten werden in der tschechischen Grenzregion Südmähren oder direkt an der österreichisch-tschechischen Grenze aufgegriffen. Allein seit Juni wurden heuer fast 10.000 Menschen am illegalen Grenzübertritt gehindert, während 2021 nur 1.300 illegale Migranten an der Grenze gestoppt wurden.

„Wir müssen reagieren, bevor die Schlepper reagieren”, erklärte der Innenminister Gerhard Karner im Hinblick auf die aktuellen Entwicklungen.

Die meisten Schlepper versuchen übrigens über Ungarn nach Österreich zu gelangen, an der österreichisch-ungarischen Grenze bestehen schon länger Grenzkontrollen.

Wie finden Sie den Artikel?