Start NEWS PANORAMA ATV-Guido bereut ‚Ajde‘-Zeit: „Ich wollte die serbischen Roma nie verarschen“ (VIDEO)
EXKLUSIV

ATV-Guido bereut ‚Ajde‘-Zeit: „Ich wollte die serbischen Roma nie verarschen“ (VIDEO)

Guido_ATV_Tanzlegende
ATV-Tanzlegende Guido stellt im KOSMO mehrere Sachen klar. FOTO: Screenshot

Der einstige ATV-Star Guido Maderthaner (43) ist nicht gerade für seriöse, geschweige den für politische Statements bekannt.

Vielmehr kennen ihn ZuschauerInnen der Sendungen „Nie wieder single“ sowie „Guido sucht das Glück“ als jemanden, der immer wieder für jeden Blödsinn zu haben ist. Naja, fast jeden. Denn eines seiner vielen Unterhaltungs-Projekte scheint Guido nun doch im Nachhinein selbst zu bereuen: In einem Statement, wegen welchem er gezielt auf KOSMO zugegangen ist, möchte er seine Position zur Plattform „AJDE“ klären.

„Habe immer wieder Probleme“
Dass er mit dem anonym gebliebenen Rapper „Ajde“, mit dem er das Lied Leberkäse veröffentlich hat, immer wieder in Verbindung gebracht wird, scheint ihn sehr zu stören. „Es ist rassistisch gegenüber den serbischen Roma, was Ajde macht. Dieses ständige Gerede und die Verwendung des Wortes Zi***ner. Ich war mir dessen am Anfang nicht ganz bewusst und bin darauf gekommen, als immer mehr Menschen auf mich zugekommen sind und sich beschwert haben“, erklärt Guido für KOSMO.

Sind die Inhalte der Unterhaltungsplattform "AJDE" rassistisch?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

„Genug von ‚Pu** kur**'“
Wegen dem Wunsch sich davon zu distanzieren und endlich einen Schlusstrich zu ziehen, kontaktierte Guido nun auch die KOSMO-Redaktion. „Ich habe immer wieder Probleme, auch in meiner Arbeit als Bademeister. Zehn Kinder kommen zu mir zum Springturm und sagen alle ‚Pu** kur**, Guido‘. Klar verletzt mich das. Mein Video-Statement ist natürlich vor allem den serbischen und allen anderne Roma gewidmet, die sich zurecht verletzt fühlen. Auch ich habe die Schnauze voll immer wieder mit jemandem in Verbindung gebracht zu werden und die Verantwortung für die Aussagen anderer tragen zu müssen. Ich hatte und habe nichts gegen die Ex-Yu-Comunity, die Roma und niemanden. Ich will nur Spaß“, erklärt Guido seine Absichten.

Das exklusive Video-Statement von Guido gibt es auf der nächsten Seite!