Start NEWS Chronik Auto-Unfall: Mann wurde Penis amputiert
SCHRECKLICH

Auto-Unfall: Mann wurde Penis amputiert

AUTOUNFALL_MANN
Symbolbild (FOTO: iStock)

Eine Autofahrt mit seiner Ex-Freundin änderte einem Mann das Leben. Er fuhr alkoholisiert das Auto und baute einen sehr schlimmen Unfall.

Der alkoholisierte Fahrer überschlug sich in seinem Auto mehrfach, dass er durch die Heckscheibe hinausgeschleudert wurde. Daraufhin landete er unter seinem Wagen. Viele Autofahrer versuchten das Unfallopfer unter dem Auto zu befreien.

Der 29-Jährige lag schwer verletzt, fünf Wochen im künstlichen Koma. Er erlitt einen Herzstillstand, schwere Hirn-, Nacken-, Kiefer-, Nase-, und Hüftverletzungen. Das Unfallopfer verletzte sogar seinen Penis, dass ein Teil der Hoden operativ amputiert werden musste. “Der Arzt fragte mich, ob ich für meine Kinderplanung Samen eingefroren hatte, denn ich konnte keine Kinder mehr zeugen”, erzählt der Mann in einem Gespräch mit “The Sun”. “Es hat sich angefühlt, als sei mein Leben vorbei”. Durch ein Wunder blieb es am Leben und erlitt keine Lähmungen.  

Erst jetzt begriff er, wie wertvoll sein Leben ist. Nach dem Unfall fühlte er sich unwohl, schämte sich für sein Genitalbereich und verlor seine Freundin. Sieben Jahre dauerte es, bis er sich ein neues Selbstbewusstsein aufbaute. “Ich musste meinen Penis amputieren lassen und hatte nur einen Stummel – aber ich fühle mich männlicher als je zuvor. Ich habe mich erst männlich gefühlt, als ich meine Männlichkeit verloren hatte.”, so der junge Mann.

Quelle: RTL-Artikel