Start CORONA Balkanland: Lockdown und Verschärfung der Maßnahmen ab sofort!
MONTENEGRO

Balkanland: Lockdown und Verschärfung der Maßnahmen ab sofort!

(FOTOS: iStock)

Das kleine Balkanland Montenegro verschärft seine Anti-Corona Maßnahmen. Sechs weitere Gemeinden gehen in den Lockdown. Darunter Podgorica, Cetinje, Ulcinj, Herceg Novi, Nikšić und Plužine. Es ist nur noch unter speziellen Umständen gestattet, die Gemeinden zu verlassen.

In Budva und Tivat wurden die schon bestehenden Quarantäne- Maßnahmen verlängert. Die Kommission zum Schutz der Bewohner vor Covid-19 hat auf Vorschlag des Instituts für öffentliche Gesundheit entschieden, dass diese Schritte notwendig sind, um die Gesundheit der montenegrinischen Bevölkerung zu schützen.

Die neuen Bestimmungen gelten ab 2.März. Damit dürfen die Menschen in diesen Gebieten nur in Ausnahmefällen ihre Gemeinden verlasen. Darunter fallen Menschen, die einer ordentlichen Arbeit nachgehen und eine Bestätigung des Arbeitgebers haben, weiters Menschen die im Gesundheitsbereich tätig sind bzw. sich um Angehörige, welche nicht selbstständig leben können oder krank sind, kümmern müssen. Ausgenommen sind auch Studenten, die von ihrem Wohnort zum Ort der Hochschulen reisen müssen

Auch für die Gastronomie gilt ein strenges Öffnungsverbot für die Regionen Podgorica, Cetinje, Nikšić, Herceg Novi, Kotor, Ulcinj und Plužine. Anders in den Gemeinden Danilovgrad, Bar und Tuza. Hier wird es ab Dienstag erlaubt sein, Gastro-Betriebe zu öffnen, so das Gesundheitsministerium.

Vorheriger ArtikelCorona-“Musterschüler”: Nur ein Bundesland soll weiter aufsperren dürfen
Nächster ArtikelSerbien: Das neue COVID-19-Impfparadies in Europa
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!