Start Infotainment Kurios
GERETTET

Blitz “malte” Teodora eine besondere Narbe auf die Haut

(FOTO: YouTube/Printscreen)
(FOTO: YouTube/Printscreen)


Teodora (18) machte Urlaub in Bulgarien, als sie am Strand von einem Blitz getroffen wurde. Die junge Frau lag mehrere Tage im Koma. Der Blitzeinschlag hinterließ eine Narbe, die die Form eines Herzen hat.

Sie ist nach mehreren Tagen aus dem Koma erwacht und wird derzeit in der Chirurgischen Abteilung der Universitätsklinik in Burgas behandelt. Ihr zentrales Nervensystem und fast alle inneren Organe sind vom Blitzeinschlag in Mitleidenschaft gezogen worden.

„Ich fühle mich wie vom Blitz getroffen. Ich versuche, mich zu erholen, ich bin eine Kämpferin. Ich nehme alles an“, sagt die junge Frau, die sich an den Blitzeinschlag am Strand überhaupt nicht erinnern kann. Das Letzte, woran sie sich erinnert, ist, dass sie an einen Baum gelehnt gesessen war:

„Das Letzte, was ich weiß, ist, dass ich am Strand war. Es war heiß, sonnig, ich liege mit meiner Freundin in der Sonne. Das ist alles. Ich weiß nicht, ob es danach regnete, ich weiß von nichts. Unfall, Protokoll, das sagt mir nichts. Ich kann mich einfach an nichts erinnern.“

Der Zustand der jungen Frau bessert sich täglich. Das ist laut Ärzten das Verdienst der Hotelbetreiberin in Primorsko, die erste Hilfe geleistet hatte.

„Es war ein glücklicher Umstand, dass jemand dabei war, der wusste, was zu tun war“, sagt der Chirurg Dr. Kiril Simeonov.

Teodora ist dem Medizinerteam, das ihr Leben gerettet hat, sehr dankbar. Der Blitzeinschlag hinterließ neben Verbrennungen zwei herzförmige Narben auf ihrer Haut zurück. Die junge Frau deutet dies als Zeichen und ruft die Behörden auf, die Rettungsdienste in den Urlaubsorten an der bulgarischen Küste weiter auszubauen, berichtet das Portal „nova.bg“.

Wie finden Sie den Artikel?