Start News Panorama Delta-Krise: Griechenland verschärft Reise-Regeln

Delta-Krise: Griechenland verschärft Reise-Regeln

Symbolbild (FOTO: iStockphoto)

Aufgrund der steigenden Neuinfektionen verschärft Griechenland die Corona-Maßnahmen. Auch hier gilt jetzt die 3G-Regel.

Die verzeichneten Neuansteckungen steigen in Griechenland erneut an. Mittlerweile wurden mehr als 700 Neuinfektionen pro Tag registriert.  

3G Regel:
Reisende müssen mindestens einen negativen Corona-Schnelltest vorzeigen, der nicht älter als 48 Stunden ist. Weiteres sind auch ein PCR-Test von nicht mehr als 72 Stunden oder der Nachweis einer Impfung oder einer Genesung gültig.

Um diesem Trend gegenzusteuern, verschärft das Land seine Maßnahmen. Das sind die Regeln:

  • Zwei Meter-Abstand muss eingehalten werden.
  • Gastros, Cafés und Bars dürfen nur den Außenbereich bewirten. An einem Tisch dürfen maximal sechs Personen sein. Weiters dürfen Personen im Stehen nicht bedient werden.
  • Maskenpflicht gilt an öffentlichen Plätzen, in geschlossenen Räumen, wie Museen oder Supermarkt, sowie für Öffis.
  • In den Hotels gibt es unterschiedliche Hygieneprotokolle und Maßnahmen.

    Wer die Regeln bricht, muss eine saftige Strafe in Wert von 300 Euro zahlen.

Quelle: Heute-Artikel, Frankfurter Rundschau, PRVA