Start Infotainment Lifestyle
GLÜCKSEXPERIMENT

Dieser Geldbetrag reicht aus, um Menschen glücklich zu machen

(FOTO: iStock/ ronstik)

Wissenschaftler haben endlich eine Antwort auf eine der größten Fragen des Lebens gefunden: „Kann Geld unser Glück kaufen?“ Neueste Forschungen haben bestätigt, dass man Glück wirklich mit Geld „kaufen“ kann, aber nur, wenn man nicht mehr als 120.000 Euro im Jahr verdient.

Ein neues Experiment, dessen Ergebnisse kürzlich auf den Seiten der Fachzeitschrift „PNAS“ veröffentlicht wurden, untersuchte nämlich die Auswirkungen einer einmaligen Zahlung von 10.000 Dollar (9.7000 Euro) auf den Menschen. Eine Gruppe von 200 Personen in sieben Ländern erhielt in Zusammenarbeit mit TED eine Zahlung in Höhe von 10.000 US-Dollar über PayPal und wurde mit einer Kontrollgruppe verglichen, die kein Geld erhielt, um ihr Glücksniveau zu vergleichen. Sie hatten auch eine Frist von drei Monaten, um ihr Geld auszugeben.

Die 200 Glückspilze, die um 10.000 Dollar reicher geworden sind, haben am Ende jedes Monats auf einer Skala von eins bis sieben ihren Glücksgrad angegeben. Als das Experiment vorbei war, verzeichnete die Gruppe, die das Geld ausgab, einen höheren Zufriedenheitsgrad.

Aber eine Gruppe war von dem großen Geld nicht so begeistert.

Es stellte sich heraus, dass Menschen mit einem Haushaltseinkommen von mehr als 120.000 Euro auch nach der Zahlung der 10.000 US-Dollar gleichermaßen glücklich waren, wie vor dem Experiment. Das ist damit verbunden, dass die Befragten aus drei Ländern mit niedrigem Einkommen (Brasilien, Indonesien und Kenia) sowie vier Ländern mit hohem Einkommen (Australien, Kanada, Großbritannien und die USA) kamen.

Empfänger in Ländern mit niedrigem Einkommen erlebten eine dreimal stärkere Zufriedenheit als Empfänger in Ländern mit höherem Einkommen.

Während also die Studie ergab, dass Reichtum das Glücksniveau der meisten Menschen erhöhen kann, wirkte sich das geschenkte Geld nicht auf diejenigen aus, die bereits große Summen verdienten.

Wie finden Sie den Artikel?