Start Corona
ZEITUNGSENTE

Durchgeführte Studie: Wirkt Ivermectin gegen Covid-19?

(FOTO: BMF)

Die Nachrichtenagentur Reuters schrieb Ende Jänner von einer „Ivermectin“-Studie, die das Medikament gegen die Omikron-Variante testen würde. Doch was steckt da dahinter?

Eine Meldung der Nachrichtenagentur Reuters ließ Corona-Skeptiker Ende Jänner in Jubelgeschrei ausbrechen. Demnach hätte eine klinische Phase-III-Studie in Japan bestätigt, dass das Medikament Ivermectin beim Menschen gegen die Omikron-Variante helfe. Das Problem: Es handelte sich um eine Falschmeldung, die umgehend von Reuters korrigiert wurde! Was an dem Bericht stimmte und was nicht:

Richtig ist, dass die japanische Pharmafirma Kowa die Wirksamkeit des Medikaments, das normalerweise sowohl beim Menschen als auch beim Tier gegen Parasiten eingesetzt wird, gegen das Coronavirus testet. Ebenfalls korrekt ist, dass das Unternehmen am 31. Jänner mitteilte, dass bei der Verwendung von Ivermectin eine “antivirale Wirkung” gegen die Omikron-Variante festgestellt worden sei – wie früher bereits gegen Alpha, Beta, Gamma und Delta.

Aber: Bei der durchgeführten Studie handelte es sich keinesfalls um eine Phase-III-Studie am Menschen, sondern um eine nicht-klinische Studie. Das bedeutet, die Studie wurde im Labor und nicht an menschlichen Patienten durchgeführt – wie auch Kowa auf Anfrage der Nachrichtenagentur AFP bestätigte. Es können daraus also keine Schlüsse auf eine mögliche Wirksamkeit beim Menschen gezogen werden!

Umgehende Richtigstellung von Reuters
Noch am selben Tag korrigierte Reuters seinen Fehler und schrieb, dass es sich um eine “nicht-klinische” Forschung gehandelt habe. In der korrigierten Meldung hieß es: „In der ursprünglichen Reuters-Meldung wurde fälschlicherweise behauptet, dass Ivermectin in klinischen Studien der Phase III, die am Menschen durchgeführt werden, gegen Omikron ‘wirksam’ war.“ Auch auf Twitter publizierte Reuters eine Korrektur und fügte die Warnung der WHO vor der Verwendung von Ivermectin hinzu.

In der Zwischenzeit untersucht die japanische Pharmafirma übrigens tatsächlich in einer Phase-III-Studie am Menschen eine mögliche Wirksamkeit von Ivermectin gegen Covid-19. Diese Studie soll laut dem japanischen Unternehmen aber erst am 31. März abgeschlossen sein.

Wie finden Sie den Artikel?