Start News Panorama Gastros bestrafen Gäste: Wer nicht aufisst, muss extra zahlen
GELDSTRAFE IM RESTAURANT

Gastros bestrafen Gäste: Wer nicht aufisst, muss extra zahlen

ESSEN_GELD
(FOTO: iStock)

Ein Restaurant erhebt eine Strafe für diejenigen, die Essen auf dem Teller liegen lassen. Der Besitzer erklärt die Gründe.

Das Restaurant im Schweizer Kanton Aargau hat damit begonnen, Menschen zu bestrafen, weil sie nicht alle Speisen gegessen haben. Das Motiv ist nicht nur Profitgier ist.

Das indische Restaurant Casanova in der Stadt Baden (in Aargau) verlangt von Gästen, die Essen auf dem Teller liegen lassen, eine Busse von 5 Euro – mit der Rechnung.

Der Besitzer, Salman Ghauri, wuchs in Indien auf, wo ein Großteil der Bevölkerung an Hunger leidet, und sagte, er wolle die Menschen daran erinnern, wie gut es ist, etwas zum Essen zu haben. „Lebensmittel sind in Indien kostbar, wir verschwenden sie nicht“, sagte Ghauri gegenüber Schweizer Medien und ermutigte die Schweizer, Lebensmittelverschwendung zu vermeiden. In seinem Restaurant serviert er ein Buffet (All you can eat) für 20 Euro, aber manche Leute packen mehr auf ihren Teller, als sie essen können, und die Essensreste landen im Müll.

Deshalb beschloss Ghauri, jeden, der das Essen nicht isst, zu „bestrafen“ – ein Konzept, das die meisten seiner Gäste unterstützen, wie er sagt.

Ghauri, der seit 20 Jahren in der Schweiz lebt, sagte, die Geldstrafe könnte die Menschen ermutigen, ein wenig mehr darüber nachzudenken, was sie auf ihren Teller legen. „Manche Leute lassen auch ihren Teller halb voll und gehen zurück zum Buffet, um ein anderes Gericht zu probieren.“ Ghauri sagte, dass die Schweizer zwar als Kinder lernen das zu essen, was ihnen auf den Teller kommt, „als Erwachsene vergessen sie es aber“. „Ich finde unser Konzept gut und unterstütze es voll und ganz“, sagte der Restaurantbesitzer.