Start News Chronik
FRANKREICH

Grausiger Fund: Ehemann findet 3 Babyleichen im Familienhaus

FUESSE_BABY
(FOTO: iStock)

Gestern stieß die Polizei auf drei Babyleichen in einem Familienhaus in Frankreich. Der 41-Jährige ist zutiefst geschockt!

Ein Mann ist schockiert, als seine Ehefrau plötzlich an Krebs starb. Der 41-Jährige fand beim Aufräumen eine verweste Babyleiche in einem Schrank. Er alarmierte umgehend die Polizei. Als die Polizeibeamten ankamen fanden sie in einem Schuppen, ein Sackerl mit zwei weitere eingewickelten Babyleichen. In einem zweiten Sackerl wurden zwei Küchenmesser entdeckt.

Ob die verwesenen Babys, Neugeborene oder doch Säuglinge waren, ist noch unklar. Aktuell sei eine Obduktion angeordnet worden, berichtet die Staatsanwaltschaft. Der Ehemann und weitere Angehörige wurden von der Polizei bereits verhört.

Ehepaar kinderlos:
Laut den französischen TV-Medium “BFMTV”, starb die Frau des Mannes am 12. August an Krebs. Nach dem Tod der 44-Jährigen, wollte der Mann das gemeinsame Haus aufräumen und stieß so auf den schlimmen Fund. Das Ehepaar sei kinderlos. Anscheinend hatte die Frau zwei Kinder aus einer früheren Ehe, welche polizeilich bislang nicht aufgefallen seien.

Quelle: RTL

Wie finden Sie den Artikel?