Start Balkan
VERABSCHIEDET MASSNAHMENPAKET

Hilfspaket für Kroaten

(FOTO: iStockphoto/MarianVejcik, peshkov)
(FOTO: iStockphoto/MarianVejcik, peshkov)

Die kroatische Regierung hat ein Maßnahmenpaket verabschiedet, um die Auswirkungen der Preise für die Bürger und die Wirtschaft leichter zu tragen. So wurden die Preise für Strom, Gas, Fleisch, Milch und Olivenöl gebremst.

Das Paket beläuft sich auf “schwere” drei Milliarden Euro, Rentner erhalten erneut eine Sonderzulage. Alle Stromsparer bis 2.500 Kilowatt Verbrauch zahlen den bisherigen Preis. Schulen, Kindergärten, Seniorenheime, Krankenhäuser und andere Einrichtungen zahlen wie Haushalte für Strom und Gas. Auch für diejenigen, die mit Holz heizen, wurden Maßnahmen eingeführt, und auch der Preis für Flaschengas ist begrenzt.

Olivenöl darf nicht teurer sein als 2,12 Euro pro Liter, Milch 0,98 Euro pro Liter und Zucker 1,06 Euro pro Kilogramm. Die Marge darf maximal 1 Prozent betragen. Der Preis für Mehl ist auf 0,80 Euro pro Kilogramm und für Schweinefleisch auf 3,32 Euro pro Kilogramm begrenzt. Ein ganzes Huhn darf nicht teurer als 3,32 Euro pro Kilogramm verkauft werden.

Außerdem zahlt der Staat Kindergeldbeziehern eine einmalige Beihilfe, und es ist geplant, die Mindestrente um drei Prozent zu erhöhen. Studenten erhalten größere Stipendien, und auch Transportunternehmen werden unterstützt.

Wie finden Sie den Artikel?