Start AKTUELLE AUSGABE Hybridautos: Deshalb sind sie die bessere Wahl
VORTEILE

Hybridautos: Deshalb sind sie die bessere Wahl

Hybridautos: Deshalb sind sie die bessere Wahl (FOTO: iStock)

Immer häufiger sieht man auf unseren Straßen Autos mit Hybridantrieb. Immer mehr Menschen entdecken die Vorteile, die diese Autos bieten…

In den vergangenen Jahren erfahren Fahrzeuge mit Hybridantrieb eine immer größere Popularität. So wurden in Österreich im vergangenen Jahr um 33,9 Prozent mehr Hybridwagen verkauft als noch 2018, und Vorreiter dieses Trends waren die Bundesländer Vorarlberg und Wien.

Was sind Hybridfahrzeuge?
Hybridfahrzeuge sind Autos, die neben einem klassischen Benzinmotor auch einen Elektromotor besitzen, der das Fahrzeug alleine oder gemeinsam mit dem klassischen Motor antreiben kann. Hybride fahren also entweder nur mit Benzin, nur mit Strom oder gleichzeitig mit Benzin und Strom.

Die beste Lösung für die Stadt
Die meisten ihrer Vorzüge zeigen Hybride im Stadtverkehr: Bei der sogenannten Stop-and-Go-Fahrt, die für die Stadt typisch ist, senken Hybride den Treibstoffverbrauch und erzeugen dank ihres leisen Elektromotors keinen Lärm. Während sich unter städtischen Bedingungen alle Vorteile des kombinierten Antriebs zeigen, wird der Elektroantrieb bei der Überlandfahrt meistens gar nicht dazugeschaltet. Darum haben manche Hybride auf der Autobahn sogar einen höheren Verbrauch als im Stadtverkehr.

Wann Benzin und wann Elektro?
Ein im Fahrzeug integrierter Computer entscheidet, wann man besten der Elektromotor eingeschaltet wird und wann der Benzinmotor. Zum Beispiel: Wenn Sie an einer Ampel stehen und es grün wird, fährt das Auto allein mit Strom los. Wann es dann wieder auf Benzin umgestellt wird, hängt von mehreren Faktoren ab: von der Geschwindigkeit, der Distanz oder einem sportlicheren Fahrverhalten. Der Vorteil des Elektromotors ist, dass er sein Drehmoment sofort entwickeln kann. Er beschleunigt viel leichter aus dem Stand.

Heute haben Hybride stärkere Elektromotoren denn je mit fantastischer Beschleunigung und Zwischenbeschleunigung. (FOTO: iStock)

Automatikgetriebe
Fast alle Hybride haben ein Automatikgetriebe, das die kombinierte Nutzung des klassischen und des Elektromotors ermöglicht. Einige Hybride wie der Toyota Prius haben kein herkömmliches Automatikgetriebe, sondern sie besitzen ein elektromechanisches Übersetzungssystem. Der Fahrer spürt den Unterschied jedoch kaum, denn das Gefühl ist dasselbe wie bei einer klassischen Automatik.

Wie lange hält die Batterie?
Die Hersteller der unterschiedlichen Modelle geben unterschiedliche Garantien für die Lebensdauer ab: Hyundai gibt zum Beispiel auf einige Modelle eine Garantie von 8 Jahren oder 160.000 Kilometer und Toyota gewährt auf alle Hybridsysteme 5 Jahre Garantie ohne Kilometerbeschränkung. Oft kann man die Garantie unter der Voraussetzung, dass man einmal jährlich bei einer Vertragswerkstatt einen Service des Hybridsystems durchführen lässt, auf bis zu 10 Jahre verlängern.

Stärker denn je
Vor allem auf Balkan herrscht noch immer das Vorurteil, dass Hybride langsam und träge sind. Heute hat diese Vorstellung jedoch nichts mehr mit der Wirklichkeit gemeinsam. Heute haben Hybride stärkere Elektromotoren denn je mit fantastischer Beschleunigung und Zwischenbeschleunigung. Heute bieten selbst Porsche und BMW Hybridsysteme an, die für die sportliche Fahrt geeignet sind. Die Reichweite der Batterie, und damit automatisch auch die Treibstoffersparnis, hängt immer von den Fahrbedingungen, dem Tempo, dem Stil und der Geschwindigkeit ab. Hybride verfügen über eine Energierückgewinnung beim Bremsen, d.h. die Batterie wird geladen, wenn Sie bremsen. Der Computer ist dafür zuständig zu entscheiden, wie sehr und in welchen Situationen er diese Form des Bremsens nutzt, ohne dabei die Sicherheit zu gefährden.