Start NEWS PANORAMA Mit diesen Acts fahren Kroatien und Serbien zum ESC 2020 (VIDEOS)
SONG CONTEST

Mit diesen Acts fahren Kroatien und Serbien zum ESC 2020 (VIDEOS)

Gestern fanden die landesweiten Vorentscheide in Zagreb (Dora) und Belgrad (Beovizija) statt. Die ESC-Teilnehmer wurden von einer Fachjury und Publikum gewählt.

In Kroatien hätte die Entscheidung knapper nicht sein können. Die 17-jährige Mia Negovetić lieferte sich mit ihrem Song „When it Comes to You“ ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Damir Kedžo („Divlji vjetre“). Die kroatische Jury wählte Mia auf den ersten und Damir auf den zweiten Platz. Nach dem Publikumsvoting teilten sich die beiden Acts mit 31 Punkten den ersten Platz.

Schlussendlich kam die Regelung zu tragen, dass jener Kandidat, der die mehr Stimmen durch das Publikum erhalten hat, zum Gewinner zu küren ist. Somit gewann Damir Kedžo die „Dora 2020“ und löste sein Ticket für den ESC 2020 in Rotterdam.

Eindeutiger Sieger bei „Beovizija“
Ganz im Gegensatz zum Vorentscheid in Zagreb, verlief der Wettbewerb in Serbien sehr eindeutig. Sowohl die fünfköpfige Jury als auch das Publikum votete die Girlgroup „Hurricane“ zum Sieger. Mit ihrem neuen Song „Hasta la vista“ werden sie demnach Serbien vom 12. bis zum 16. Mai in den Niederlanden vertreten.

„Hurricane“ besteht aus Sanja Vučić, Ksenija Knežević und Ivana Nikolić, wobei erstere bereits 2016 beim ESC in Stockholm war und dort den 18. Platz mit dem Song „Goodbye (Shelter) belegte. Ein weiteres interessantes Detail ist, dass Ksenija die Tochter des bekannten Balkan-Sängers Knez ist, der 2015 für Montenegro zum Song Contest fuhr.

Die Songs findet ihr auf der zweiten Seite!