Start LIFESTYLE Nutzt du diese Worte oft, wird dir langsam alles zu viel!
STUDIE

Nutzt du diese Worte oft, wird dir langsam alles zu viel!

FOTO: iStockphoto

Einer Studie zufolge sind Menschen, die ganz bestimmte Worte häufig nutzen, einem enormen Stress-Level ausgesetzt.

Du fühlst dich häufig angespannt, bemühst dich aber, es dir nicht anmerken zu lassen? Bestimmte Worte weisen aber darauf hin, dass du vielleicht ein wenig kürzer treten solltest.

Laut US-Sprachforschern sprechen gestresste Menschen besonders häufig folgende Worte aus: „wirklich„, „so“ und „sehr„. Abgesehen davon neigen Menschen, die einem enormen Druck ausgesetzt sind, dazu, weniger zu sprechen, als üblicherweise.

Der Psychologe und Sprachforscher Matthias Mehl untersuchte an der Universität von Arizona die Sprachmuster von 143 Personen, deren Gespräche zwei Tage lang mittels Diktiergerät aufgezeichnet wurden. Anschließend transkribierte man die Aufnahmen und beachtete insbesondere die Wort-Wiederholungen und den Einsatz von Pronomen und Adjektiven.

Abgesehen davon analysierten die Forscher das Stress-Level der Probanden, indem sie die Genexpression in ihren weißen Blutkörperchen abgemessen hatten. Die Wissenschaftler stellten fest, dass gestresste Personen seltener Pronomen wie „ihre“ und „sie“ verwenden. Das liegt laut ihnen daran, dass man sich eher auf sich konzentriert, wenn man unter Druck steht, als auf seine Umwelt.