Start NEWS PANORAMA Österreichs Bevölkerung wächst: Der Großteil kommt vom Balkan
ZUWANDERUNG

Österreichs Bevölkerung wächst: Der Großteil kommt vom Balkan

(Foto: iStock)

Jede vierte in Österreich lebende Person wird im Ausland geboren sein. 2020 dürfte Neun-Millionen-Grenze überschritten werden.

Die österreichische Bevölkerung wächst jährlich um rund ein Prozent. Derzeit leben in Österreich 1,54 Millionen Menschen, die im Ausland geboren sind. Laut Statistik Austria sind das knapp 18 Prozent der Gesamtbevölkerung. Künftig wird die Zahl der nicht in Österreich geborenen Bevölkerung weiter ansteigen.

Nach der aktuellen Prognose von Statistik Austria wird sie bis 2040 auf 2,32 Millionen steigen und 2080 schließlich auf 2,63 Millionen. Der Bevölkerungsanteil im Ausland geborener Menschen wird im Jahr 2040 bei 24 Prozent und 2080 bei 26 Prozent liegen.

LESEN SIE AUCH: ÖSTERREICH BRAUCHT MIGRATION – 50.000 ZUWANDERER PRO JAHR

Der österreichische Arbeitsmarkt benötigt pro Jahr 50.000 Zuwanderer, um das Angebot an Arbeitskräften konstant zu halten, laut Migrationsrat des Innenministeriums.

 

Wien hat die meiste Zuwanderung

Sowohl aktuell als auch nach den Prognosen bis 2080 weist Wien den höchsten Anteil an im Ausland geborenen Bürgern auf. 2040 rechnet man mit einem Anstieg auf 41 Prozent. Die Zahl der im Ausland geborenen Bevölkerung Wiens wird dabei von gegenwärtig 614.000 (2015) auf 885.000 (2040) bzw. 954.000 Menschen anwachsen.

Die Zuwanderer kommen aus EU-Staaten

Zwischen 2009 und 2015 sind jährlich rund 146.000 Personen nach Österreich zugewandert. Die Mehrheit, etwa 80.000 davon stammen aus den EU-Staaten. Hier ist Osteuropa, vor allem der Balkan, aus dem viele Menschen sich in der Alpenrepublik ansiedeln, führend. Ohne Zuwanderer würde das Land wohl eine stagnierende Bevölkerungsentwicklung aufweisen. Denn die Geburtenbilanz fiel negativ aus. So starben etwa im Vorjahr 196 Personen mehr als geboren wurden, wie “EurActiv” berichtet.

 

Vorheriger ArtikelMiss Vienna: Diese 4 Balkan-Beauties wollen sich den Titel holen!
Nächster ArtikelBHKP: Bosnische Kulturplattform – Bosnien ist mehr als Mokka und Folk
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!