Start NEWS POLITIK Pfiffe und Buhrufe: Neue Regierungsmitglieder angelobt
UNZUFRIEDENHEIT

Pfiffe und Buhrufe: Neue Regierungsmitglieder angelobt

(FOTO: BKA/ Florian Schrötter)

Hitzige Stimmung: Vor der Angelobung der neuen Regierungsmitglieder versammelten sich zahlreiche Demonstranten, u.a. viele Querdenker/Impfgegner-Gruppen, um ihren Unmut auszudrücken.

Am heutigen Nikolotag fand in der Hofburg die Angelobung des neuen Bundeskanzlers Karl Nehammer und der neuen Minister statt. Neuer Innenminister ist offiziell Gerhard Karner, der bisherige Staatssekretär Magnus Brunner wurde Finanzminister. Uni-Rektor Martin Polaschek löst Heinz Faßmann als Bildungsminister ab.

Die neuen Minister und der Bundeskanzler erhielten alles andere als einen höflichen Empfang vor der Hofburg. Zahlreiche Demonstranten, großteils aus der Querdenker/Impfgegner-Szene, hatten sich am Ballhausplatz versammelt um gegenüber den Politikern ihre Unzufriedenheit auszudrücken. Die “Krone” berichtet von selbstgebastelten Schildern der Protestierenden wie „Impf-Opfer klagen an“, „Freiheit ohne Druck und Zwang“, „Lüge-Hetze Nehammer“ und „Pandemie der Lügenpolitiker“.

Wega-Einsatz
Es gab vor dem Kanzleramt weiters Buhrufe und Pfeifkonzerte der rund 200 Demonstranten, viele brüllten laut “Widerstand”. Weil die Demonstranten die Sperrmarkierungen nicht respektierten und immer näher drängten, musste sogar die WEGA eingreifen. Die Regierungsmitglieder wurden unter hohen Sicherheitsmaßnahmen von der Hofburg zurück ins Kanzleramt eskortiert.

Vorheriger ArtikelĐani schockt Fans mit radikaler Veränderung (FOTO)
Nächster ArtikelDienstag: Wien entscheidet über Lockdown
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!