Start Infotainment Kurios Priester hält Sonntagsmesse in Badehose am Strand (FOTOS)
UNKONVENTIONELL

Priester hält Sonntagsmesse in Badehose am Strand (FOTOS)

Kosmo-Priester
(FOTO: Screenshot/Twitter)

Priester Matteo Bernasconi (36) von der Mailänder Erzdiözäse ist ein regelrechter Star in den sozialen Netzen: wegen der Hitze hielt der Priester die Sonntagsmesse in Badehose im Meer stehend, während eine Luftmatratze als Altar diente.

Bernasconi, der in einem Sommercamp für Jugendliche aushalf, hatte wegen der sengenden Hitze vor, die Sonntagsmesse im Park am Strand von Crotone in Kalabrien zu halten. Er konnte jedoch keinen Schatten finden. Eine Familie bot ihm ihre Luftmatratze als Schattenspender an, woraufhin der Priester kurzerhand beschloss, die Messe doch ins Meer zu verlegen. Er ging in Badehose ins Wasser und begann die Messe.

Diese ungewöhnliche Sonntasmesse stieß nicht nur auf Sympathien. Gegen den Priester wird wegen Fehlverhaltens gegen die Religionsgemeinschaft behördlich ermittelt, und die lokale Kirchengemeinde äußerte scharfe Kritik anlässlich des Vorfalls.

„In manchen Fällen, zum Beispiel zu den Feiertagen, ist es außertürlich möglich, die Messe außerhalb der Kirche abzuhalten. Dabei ist jedoch unbedingt darauf zu achten, dass der Ort angemessen ist und eine Eucharistie in Würde und mit Anstand ermöglicht“, äußerte sich der Kirchenvorsteher von Crotone gegenüber dem Guardian.

Bernasconi entschuldigte sich für die unkonventionelle Messe und räumte ein, dass sein Verhalten „möglicherweise nicht bedacht“ war.

„Ich wollte keinesfalls die Eucharistie trivialisieren… Das war einfach eine Messe zum Abschluss einer Arbeitswoche, und sie hatte eine starke Symbolik, nämlich die Wahrheit, die sich uns manchmal anders offenbart, als wir uns das vorstellen. Es war naiv von mir, dass ich die Situation nicht besser eingeschätzt habe“, meinte der Priester.