Start Politik “Pseudo-Staat bleibt Pseudo-Staat”: Griechenland erkennt Kosovo nicht an
WIRTSCHAFTSFORUM

“Pseudo-Staat bleibt Pseudo-Staat”: Griechenland erkennt Kosovo nicht an

GRIECHENLAND_KOSOVO
(FOTO: iStock)

Neben Griechenland haben vier weitere EU-Mitgliedstaaten das Kosovo nicht anerkannt, nämlich Spanien, Slowakei, Rumänien und Zypern.

Nach dem jüngsten kosovo-griechischen Wirtschaftsforum scheint Athen seine Haltung gegenüber der Unabhängigkeit Kosovos nicht bald zu ändern, berichtet Ekonomija Online.

“Wie Sie wissen, erkennt Griechenland das Kosovo nicht an und seine Position bleibt unverändert. Gleichzeitig ist bekannt, dass Griechenland einen konstruktiven Ansatz gegenüber Priština verfolgt hat. Sie begrüßten in Athen das Kosovo-Büro für Handel, Wirtschaft und Zusammenarbeit, um diese in mehreren Bereichen zu verbessern.’, so der Leiter des griechischen Verbindungsbüros in Priština, Hrisula Aliferi, für Kljan Kosova TV.

Neben Griechenland haben vier weitere EU-Mitgliedstaaten das Kosovo nicht anerkannt: Spanien, Slowakei, Rumänien und Zypern.

Vorheriger ArtikelMinisterin Raab begrüßt Impfstoff-Lieferung für Staaten des Westbalkans
Nächster ArtikelSlowenien: „Kein Non-Paper von uns, dafür kroatisches Dokument zu Bosnien“
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!