Start Infotainment Promis
MÖRTEL

Richard Lugner fordert „Nachteile für Ungeimpfte“

Richard-Lugner
(FOTO: Diva Shukoor/KOSMO)

Der Bauunternehmer war von Beginn an pro Impfung. Gegenüber „Heute“ fordert er Nachteile für Ungeimpfte.

Lugner betonte, dass sich in der Lugner City die „best-frequentierteste Impfstation“ befinde. Die Impfrate sei jedoch nur solange hoch gewesen, so lange es noch Nachteile für Ungeimpfte gab.

„Ich habe die Wartenden oft befragt und die Antwort war immer: ‘Damit ich auch in nicht-lebensnotwendigen Geschäften einkaufen, oder in die Disco gehen kann, lasse ich mich impfen“, erklärte der 89-Jährige gegenüber „Heute“.

„Ungeimpften nicht dasselbe erlauben“
Seitdem die Corona-Regeln im großen Stile gefallen sind, sei auch die Impfstraße fast leer. Lugner ist sicher, dass niemand die Impfpflicht ernst genommen habe, da es keine Beschränkungen und Strafen für Ungeimpfte gibt.

„Wenn man die Impfrate steigern will, was vielleicht für eine neue Variante notwendig ist, sollte man doch Ungeimpften nicht dasselbe erlauben wie Geimpften“, resümierte Mörtel.

Wie finden Sie den Artikel?