Start NEWS POLITIK Statt Weihnachtsfeier folgt ein fetter Geldbonus
MONEY, MONEY

Statt Weihnachtsfeier folgt ein fetter Geldbonus

WEIHNACHTSFEIER_GELD
(FOTO: iStock)

Alle Betriebsfeiern müssen dieses Jahr ausfallen, Arbeitgeber können ihren Mitarbeiter aber ein Bonus zukommen lassen.

Aufgrund der Pandemie und Lockdown, können heuer Betriebsfeiern und Weihnachtsfeiern nicht mehr stattfinden – zumindest nicht auf legaler Art und Weise. Als Trostpreis sollen Unternehmen ihren Angestellten steuerfreie Gutscheine in Wert von bis zu 365 Euro schenken dürfen. Das verkündeten gestern die Klubobleute der türkis-grünen Bundesregierung, Sigrid Maurer (Grüne) und August Wöginger (ÖVP).

“Die notwendige gesetzliche Grundlage dafür werden wir heute im Finanzausschuss schaffen”, teilten Grünen-Klubobfrau Sigrid Maurer und der erste stellvertretende Klubobmann der Volkspartei August Wöginger am Dienstag in einer Presseaussendung mit.

Gutschein in Wert von 365 Euro:
Am Montag hatte der ÖVP-Wirtschaftsbund eine Gutscheinregelung mit regionalem Fokus gefordert, um die österreichische Wirtschaft zu unterstützen. Wöginger appellierte an die Firmen, Gutscheine von heimischen Betrieben zu verschenken.

Warum Betriebsveranstaltungen nicht gestrichen werden sollen, hat einen steuerrechtlichen Grund. Weihnachtsfeiern sind nämlich pro Mitarbeiter bis zu 365 Euro pro Jahr steuerfrei. Diese Gutscheine sollen allgemein im Handel gelten und mindestens ein Jahr gültig sein. Wie der Gutschein genau umgesetzt wird, ist noch unklar.

Laut Maurer und Wöginger sollen Unternehmen rückwirkend von 1. November 2021 bis 31. Jänner 2022 steuerfreie Gutscheine an das gesamte Personal ausgeben können.

Quelle: Kronehit-Artikel

Vorheriger ArtikelEntwurf steht: Impfpflicht für alle ab 12 in Österreich?
Nächster ArtikelFahrplan für Wien angedeutet: Nach Lockdown nur noch 2G-Plus?
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!