Start NEWS POLITIK Vučić: „Fast hätte ich wegen Kroatien geweint”
WASHINGTON

Vučić: „Fast hätte ich wegen Kroatien geweint”

(FOTO: zVg.)

Serbiens Staatspräsident Aleksandar Vučić ist nach der Unterzeichnung des Abkommens im Weißen Haus derzeit in aller Munde.

Bei der anschließenden Pressekonferenz kommentierte Vučić aber auch die Situation in Kroatien. Als ihm ein kroatischer Journalist vor Ort Fragen stellte, sagte der serbische Staatspräsident: “Mich freut es sehr, dass wir so ein Interesse in Kroatien hervorrufen und dass ich ständig in den kroatischen Medien bin”.

“Wir sind immer bereit über die Zukunft zu reden und glauben auch, dass das enorm wichtig ist. Ich bin bereit überall eine Blume hinzulegen, wo ein Kroate umgekommen ist. Aber auf Streiten haben ich keine Lust”, so der serbische Präsident weiter.

“Ich verlange doch nur Respekt, und zwar gegenseitigen. Nichts mehr. Nur respekt. Manchmal bin ich den Tränen nahe wenn ich se wie Kroaten sich um das traurige serbische Schicksal Sorgen machen. Dann, wenn wir sie beim Bruttoinlandsprodukt überholt nächstes Jahr, dann werde ich auch in Tränen sein”, so der Staatspräsident Serbiens.