Universität Wien: Islamisches Theologiestudium ab Herbst

NEUES FACH

Universität Wien: Islamisches Theologiestudium ab Herbst

471
Ab Herbst 2017 gibt eine eine neue Studienrichtung an der Universität Wien. (Foto: iStock)

Ab dem kommenden Wintersemester kann an der Universität Wien das Bachelorstudium “Islamisch-Theologische Studien” inskribiert werden. 

Der Studienplan für die künftigen Theologen, Seelsorgern und Religionspädagogen, wurde in der vergangenen Woche beschlossen. Ziel des Studiums ist eine fundierte wissenschaftliche Aus- und Heranbildung. Für das Studium stellt der Bund über die Leistungsvereinbarung mit der Uni Wien bis 2018 1,5 Mio. Euro bereit, wie vienna.at berichtet. Mit der Verankerung der neuen Studienrichtung an der Universität soll der wissenschaftliche Diskurs gefördert werden und eine europäische Prägung des Islams entstehen.

LESEN SIE AUCH: DEKLARATION GEGEN EXTREMISMUS: GIPFELTREFFEN DER IMAME

300 Islamische Glaubensvertreter haben eine Erklärung gegen Terror und Extremismus unterzeichnet. Das ist die erste Deklaration der österreichischen Imame dieser Art.

 

Bereits 2016 wurde das Institut für Islamisch-Theologische Studien eingerichtet, an der Philologisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät. Die Schwerpunkte der neuen Studienrichtung sind interdisziplinäre Fächer, bei denen verschiedene Lehrmeinungen und Strömungen des Islams hineinfließen sollen. Individuelle Schwerpunktsetzungen sind in den Bereichen Seelsorge, Gemeindearbeit, Religionspädagogik und Islamische Theologie möglich.

Derzeit hat die Universität Wien eine Professur für islamische Religionspädagogik und eine Professur für Koranexegese vorgesehen. Im Curriculum verankert ist ein Schwerpunkt “Alevitisch-Theologische Studien” verankert. Berufsmöglichkeiten nach dem Studium sind in der Gemeinde-, der Seelsorge- und der Sozialarbeit sowie in verschiedenen Kultur-und Bildungseinrichtungen. Im Masterstudium kann man sich auf Islamische Religionspädagogik spezialisieren.