Start NEWS Chronik Albaner wollten Mädchen im Reserveradbereich schmuggeln
SERBIEN

Albaner wollten Mädchen im Reserveradbereich schmuggeln

(FOTO: Uprava Carina)

Am Samstag hat die serbische Grenzbehörde in Merdare im Reserveradbereich eines Autos ein 9-jähriges Mädchen gefunden. Zwei Albaner (17, 42) wollten sie auf diese Weise über die Grenze schmuggeln lassen.

Laut „Blic.rs“ befand sich das Kind im Reserveradbereich eines „Chryslers“ mit deutschem Kennzeichen. Vater und Sohn wollten sie nach Deutschland schmuggeln. Der 42-Jährige hatte einen kosovarischen Reisepass und der 17-jährige Sohn einen deutschen Lichtbildausweis bei sich.

Den Grenzbehörden erklärten sie, dass sie nichts zu verzollen hätten. Als die Polizei das Auto durchsuchte und in den Reserverradbereich schaute, konnten sie nur staunen. Das sich dort versteckende Mädchen hatte Unterlagen aus Albanien sowie einen albanischen Reisepass bei sich. Wie sich herausgestellt hat sind beide Männer albanische Staatsbürger.

Laut Fahrer handelt es sich beim Mädchen um das Kind seiner Schwester, die in Deutschland lebt. Das Kind habe Aussage „gespielt und sich dort aus Versehen versteckt“.