Start NEWS PANORAMA „ANDERSWO“: Die erste Single von AZRA auf Bosnisch UND Deutsch
MEHRSPRACHIGKEIT

„ANDERSWO“: Die erste Single von AZRA auf Bosnisch UND Deutsch

(FOTO: Armin Muratovic)

Die Wiener Singer-Songwriterin AZRA geht ab 2021 neue Wege. Die gebürtige Bosnierin ändert nicht nur ihren Künstlernamen von MARI A zu ihrem gebürtigem Namen AZRA, sondern veröffentlichte mit „ANDERSWO“ auch ihre erste Single auf Deutsch.

Die aus Bosnien-Herzegowina stammende Sängerin war 2016 mit ihrem selbst komponierten Song „The One“ beim österreichischen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest. Nun schlägt die Sängerin, die seit 2018 unter dem Künstlernamen MARI A bekannt war, einen neuen Weg ein. Sie ändert ihren Künstlernamen zurück zu ihrem gebürtigen Namen AZRA und singt erstmals auf Bosnisch UND Deutsch.

Ein Song – zwei Original-Sprachen
AZRA wollte mit „ANDERSWO“ die Mehrsprachigkeit fördern und diese durch Songs leben lassen. Die Single ist ihr erstes Release auf Deutsch, oder besser gesagt: In zwei verschiedenen Sprach-Versionen: „Als ich den Beat zum ersten Mal hörte, fing ich automatisch an auf Bosnisch zu schreiben, während ich den Refrain im inneren Ohr in deutscher Sprache hörte. Als wir beim Recording-Prozess waren um den Song aufzunehmen, merkten mein Producer und ich, dass die beiden Sprachen wunderbar miteinander funktionieren. Es war sofort klar, dass der Song einen Release verdient hat“, erzählt AZRA.

Für die gebürtige Bosnierin ist das ein völlig neuer Schritt: „Ich lebe seit über 25 Jahren in Österreich und in meinem Alltag spreche ich beide Sprachen – Sowohl Deutsch als auch Bosnisch. Ich fragte mich, warum ich nach so vielen Jahren keinen einzigen Song auf beide Sprachen schreibe“, erklärt AZRA. So kam es, dass der Song in zwei verschiedene Sprach-Versionen aufgenommen wurde.

Die Single in zwei Sprachversionen findet ihr beide auf der nächsten Seite.

Vorheriger ArtikelPandemiebekämpfung: Corona-Coach schwört auf Baumtherapie
Nächster ArtikelHanuma kocht: Kaffeekekse
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!