Start News Panorama Bosnier stiehlt Akropolis-Stein, um Sauerkraut einzulegen
SKURRIL

Bosnier stiehlt Akropolis-Stein, um Sauerkraut einzulegen

Bosnier stiehlt Akropolis-Stein
(FOTO: Wikimedia Commons/Steve Swayne, zVg.)

Ein Mann aus Bosnien-Herzegowina wurde an der griechisch-mazedonischen Grenze aufgegriffen, da er einen Stein des Weltkulturerbes bei sich führte.

Bei den Grenzkontrollen wurde bei Sreten Vidić aus Bijeljina ein drei Kilogramm schwerer Stein von der Akropolis gefunden.

Diesen soll Vidić bei seinem Besuch der Athener Akropolis einfach in seine Reisetasche gepackt und bei der Heimreise unter dem Autositz verstaut haben.

LESEN SIE AUCH: Alkoholkonsum: Diese Balkanländer führen die Liste an!

Laut einer Studie der Weltgesundheitsorganisation konsumieren am Balkan Bosnier am wenigsten und Serben am meisten Alkohol. Mit 12,5 Liter jährlich pro Person sind sie Rekordhalter.

Bei der Vernehmung gab der Bosnier zu, den Stein gestohlen zu haben, jedoch hätte er nichts von den strengen Strafen gewusst. Vidić wollte den Stein mit nach Bosnien nehmen, da die Form bestens für das Pressen von eingelegtem Kraut geeignet sei.

Laut griechischem Gesetz ist für diese Art des Diebstahles eine Gefängnisstrafe von drei bis fünf Jahren vorgesehen.

Vorheriger ArtikelKOSMO verlost 2×1 Tickets für “Osvajači” in Wien
Nächster ArtikelWienerisch für Anfänger: Video wird zum Internet-Hit (VIDEO)
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!