Laaerbergbad: Junge fällt vom 10-Meter-Brett und verletzt sich schwer

WIEN

2158

Laaerbergbad: Junge fällt vom 10-Meter-Brett und verletzt sich schwer

(FOTO: Viyana Manset Haber)

Am Sonntag ereignete gegen 14:45 Uhr sich ein schwerer Unfall im Favoritener Freibad. Die Höhenrettung musste den Buben abtransportieren.

Ein 11-jähriger Junge wollte vom 10-Metter-Brett springen. Jedoch wurde ihm plötzlich schwindlig, weshalb er sich am Geländer festhielt. Er gelang ins Taumeln und stürzte den Sprungturm hinunter. Dabei schlug er auf den 5-Meter-Brett auf.

Sichtlich schwer verletzt blieb der Bub auf dem Springturm liegen. Die Rettungskräfte wurden sofort verständigt. Sowohl die Berufsfeuerwehr als auch -rettung rückte aus. Der 11-Jährige wurde im Freibad medizinisch erstversorgt, ehe er in ein Krankenhaus gebracht wurde.

Wie Martin Kotinsky von den Wiener Bädern erklärte, brach sich der Junge beim Sturz einen Arm und erlitt Prellungen.

Teile diesen Beitrag: