Start Infotainment Promis
KÖNIGLICHE BEKANNTSCHAFT

Lady Diana: Das war ihr Lieblings-Tennisspieler aus Jugoslawien

(Foto: EPA/ LASZLO VARGA/Printscreen)

Der ehemalige Tennisspieler Slobodan „Boba“ Zivojinovic erzählte in einem Interview für die serbischen Medien, dass er am Höhepunkt seiner Karriere von der legendären britischen Prinzessin Lady Di von den Tribünen angefeuert wurde.

Lady Di war ein ständiger Gast bei den Tennisspielen von Boba Zivojinovic, die sie wie ein gewöhnlicher Zuschauer direkt von den Tribünen verfolgte, obwohl die königliche Familie eine VIP Loge hatte, berichten die Medien.

Der Tennisspieler Zivojinovic und die Prinzessin Diana lernten sich 1987 kennen. Ein Foto, für welches Lady Di gemeinsam mit Filip, dem ältesten Sohn des Tennisspielers, posiert, zeugt von der Bekanntschaft. Auf die Frage nach dieser Bekanntschaft antwortet der Tennisspieler:

„Eigentlich will ich nicht darüber sprechen, weil sie nicht mehr unter uns ist. Aber es bedeutet sehr viel, wenn man von einem solchen Menschen unterstützt wird. Es war keinesfalls üblich, dass ein Mitglied der königlichen Familie ein Tennisspiel direkt von den Tribünen verfolgt“.

Zivojinovic erzählte in dem Interview, wie er die Prinzessin kennengelernt hatte.

„Eine Woche vor Wimbledon 1987 fand ein Benefiztournier unter der Schirmherrschaft von Lady Diana statt. Ich und mehrere bekannte Tennisspieler nahmen teil. Bei dieser Gelegenheit lernte ich Lady Diana kennen. Gleich beim ersten Gespräch wollte sie von mir wissen, ob ich derjenige mit dem stärksten Aufschlag war. Ich bejahte. Im darauffolgenden Jahr fand ein Freundschaftstournier statt, und sie kam zum Zuschauen. Da fragte sie mich wieder, ob mein Aufschlag immer noch so gut war. So begann eine Freundschaft. Wir waren gute Freunde“, so Zivojinovic.

Dem Tennisspieler imponierte ganz besonders Lady Di’s natürlicher Auftritt, weil sie die Spiele direkt von den Tribünen beobachtete.

„Sie war ein Fan. Ich war sehr stolz, dass eine solche Frau mich unterstützte. Sie mochte meinen Spielstil und meinen Sportsgeist. Diana war eine wundervolle Person, mit der ich über alltägliche Dinge sprechen konnte. Ihre Größe lag in der gewöhnlichen Kommunikation. Sie überraschte mich immer wieder mit ihrer Natürlichkeit. Ich fühle mich geehrt, sie gekannt zu haben. Unsere langen Gespräche drehten sich um den Alltag und unsere Kinder. Filip ist im selben Jahr wie Prinz Harry geboren, und die beiden lieferten uns unerschöpflichen Gesprächsstoff“, erinnert sich der jugoslawische Tennisspieler an die Zeit mit Lady Di.

Lady Di hatte einen Lieblings-Tennisspieler: die Geschichte einer Freundschaft

Wie finden Sie den Artikel?