Start NEWS SPORT Nach Bayern-Aus für Niko Kovač – Das könnte sein Nachfolger werden!
KONSEQUENZ

Nach Bayern-Aus für Niko Kovač – Das könnte sein Nachfolger werden!

FC Bayern München @FCBayern
FOTO: Screenshot/ Twitter FC Bayern München @FCBayern

Inzwischen ist es offiziell. Nachdem es zum 1:5 gegen Eintracht Frankfurt kam, zog FC Bayern nun Konsequenzen. Sonntagabend wurde Niko Kovač seines Traineramts enthoben.

Bis auf weiteres wird Co-Trainer Hans Flick die Mannschaft betreuen.

So erklärte Karl-Heinz Rummenigge, Vorstandsvorsitzender der FC Bayern München AG, die Entscheidung folgendermaßen: “Die Leistungen unserer Mannschaft in den vergangenen Wochen und auch die Resultate haben uns gezeigt, dass Handlungsbedarf bestand. Uli Hoeneß, Hasan Salihamidzic und ich haben mit Niko auf diese Grundlage am heutigen Sonntag ein offenes und seriöses Gespräch geführt mit dem einvernehmlichen Ergebnis, dass Niko nicht mehr Trainer des FC Bayern ist.”

Allerdings bedaure man die Entwicklung und sei dem 48-jährigen Kroaten für seine Arbeit bei FC Bayern und vor allem für den Gewinn des Doubles in der vergangenen Saison dankbar.

Kovač zeigt sich verständnisvoll: “Mein Bruder Robert und ich danken dem FC Bayern für die zurückliegenden knapp anderthalb Jahre. In dieser Zeit hat unsere Mannschaft die Meisterschaft, den DFB-Pokal und den Supercup gewonnen haben. Es war eine gute Zeit. Ich wünsche dem Klub und der Mannschaft alles erdenklich Gute.”

Wer den Verein nun unter seine Fittiche nimmt – darüber wird international noch heftig spekuliert. Italienischen Medienberichten zufolge stehe der ehemalige Coach von Juventus Turin, Massimiliano Allegri beim deutschen Rekordmeister ganz weit oben auf der Liste.

Weitere Namen, die hoch im Kurs stehen, sind jene des „Head of Sport and Development Soccer“ für das RB-Fußball-Imperium, Ralf Rangnick und der derzeitige Ajax-Coach, Erik ten Hag. Aber auch Jose Mourinho und Arsene Wenger sowie Mauricio Pochettino von Tottenham könnten Kovačs Platz einnehmen.