Start News Chronik
TROPFEN IN DRINK

Prozess: Mädchen musste nach Vergewaltigung Video ansehen

MAEDCHEN_BUBEN
Symbolbild (FOTO: iStock)

Vier Teenager mussten für eine schreckliche Tat vor Gericht: Die Teenie-Bande soll eine betäubte 15-Jährige vergewaltigt haben.

Gestern mussten vier junge Männer wegen einer Vergewaltigung vor Gericht.

K.O.-Tropfen im Getränk:
Ein 18-Jahriger Türke hatte eine Affäre mit einer Teenagerin. Bei einer Feier, die sich vor vier Jahren ereignet hat, soll ein Freund der 15-Jährigen K.O.-Tropfen im Drink gemischt haben.

Ein 16-jähriger Syrer, ein 18-jähriger Türke, ein 15-jähriger Rumäne und ein 14-jähriger Österreicher sollen dann die bewusstlose, nackte Teenagerin auf eine Matratze gelegt und sogar mehrmals vergewaltigt haben. Zwei der Angeklagten filmten sogar die schreckliche Tat. Am nächsten Tag, wo das Mädchen zu sich kam, wurde sie gezwungen sich das Video anzusehen.

Festnahme:
Beim Prozess zeigten sich die vier Burschen nur teilgeständig. “Aber das Mädchen hat viel Wodka getrunken”, sagt die Verantwortung der Angeklagten. Wegen der schlimmen Vergewaltigung würde der Syrer zu zwei Jahren teilbedingter Zusatzstrafe verurteilt, der volljährige Türke wurde zu 2,5 Jahre unbedingter Haft wegen Missbrauchs des wehrlosen Opfers, der Rumäne bekam 20 Monate teilbedingt und der Österreicher zwei Jahre bedingte Strafe. Außerdem müssen die vier Burschen jeweils 3.000 Euro an das Mädchen zahlen und eine Sexualtherapie machen (nicht rechtskräftig).

Quelle: Heute-Artikel

Wie finden Sie den Artikel?