Start NEWS CHRONIK Sechsjährige findet verstörende Nachricht in Weihnachtskarte!
ERSCHRECKEND

Sechsjährige findet verstörende Nachricht in Weihnachtskarte!

Weihnachtskrate
Die Botschaft ist ein verzweifelter Hilferuf! (FOTO: Twitter: @AirportJaffna)

Ein kleines Mädchen wollte einen Festtagsgruß an ihre Freunde überreichen, doch in der von ihr gekauften Karte fand sie eine schockierende Botschaft.

Die britische Volkschülerin Florence Widdicombe fand in ihrer Kätzchen-Karte, die sie bei dem Supermarkt „Tesco“ gekauft hatte, die verzweifelte Botschaft. Diese wirft nun ein grausames Bild auf internationale Handelsketten: „Ich öffnete meine Weihnachtskarten und schrieb sie an Freunde. Bei der siebten oder achten Weihnachtskarte stellte ich fest, dass jemand darauf geschrieben hatte. Ich war ein bisschen schockiert“, so die Sechsjährige gegenüber britischen Medien.

Die Nachricht ist der Hilferuf eines Gefängnisinsassen, der Zwangsarbeit verrichten muss: „Wir sind ausländische Gefangene im chinesischen Gefängnis Qing Pu in Shanghai. Gegen unseren Willen zur Arbeit gezwungen. Bitte helfen Sie uns und kontaktieren Sie Menschenrechtsorganisationen.“

In der Karte wurde außerdem der Name des ehemaligen Journalisten Peter Humphrey erwähnt und es wird gebeten mit ihm in Kontakt zu treten. Er selbst soll fast zwei Jahre lang in der gleichen Haftanstalt gefangen gewesen sein. Seine Frau und er sollen der chinesischen Regierung im Zuge von Betrugsermittlungen bei einem Pharmaunternehmen in die Quere gekommen sein. Das Gefängnis am Rand von Shanghai ist bekannt dafür ausländische Gefangene festzuhalten.

Auf der nächsten Seite seht ihr warum auch Primark beschuldigt wird!