Start News Chronik
Vorwurf

Sexueller Übergriff: Bundesheer Offizier des Dienstes enthoben

(FOTO: flickr/Bundesheer)
(FOTO: flickr/Bundesheer)

Der sexuelle Übergriff einer Mitarbeiterin des Bundesheeres soll sich in der dienstfreien Zeit ereignet haben. “Erste Sachverhaltsdarstellungen wurden bereits erstellt und werden an die Staatsanwaltschaft übermittelt.”, ließt man in der Pressemitteilung des Bundesheeres.

Wie das Bundesheer am Donnerstag verlautbarte, wurde ein hochrangiger Offizier aus Niederösterreich vorläufig von seinem Dienst enthoben. Denn es “besteht der Vorwurf einer strafbaren Handlung wegen eines sexuellen Übergriffs gegenüber einer Mitarbeiternin.

Demnach soll sich der Vorfall außerhalb der Dienstzeit zugetragen haben. Bundesheersprecher Michael Bauer sagt auf APA-Anfragen, dass die Mitarbeiterin seines Wissens nach keine physischen Verletzungen erlitten hat. Der Mitarbeiterin wurde, nach bekanntwerden des Falles, Seitens des Verteidigungsministeriums psychologische Betreuung angeboten.

Hilfe bei sexuellem Missbrauch
Falls Sie Personen kennen, die unter sexuellem Missbrauch leiden, zögern Sie nicht um Hilfe zu bitten:

• Rat auf Draht, Onlineberatung
• Rat auf Draht: Chatberatung Mo bis Fr, 18 - 20 Uhr
• Rat auf Draht: 147
• Sozialpsychiatrischer Notdienst: 01 / 310 87 79
• Frauenhelpline: 0800 222 555
• Sorgentelefon für Kinder, Jugendliche und Erwachsene: 0800 / 20 14 40
• Psychiatrische Soforthilfe: 01 / 313 30

Quelle: Presseaussendung Bundesheer

Wie finden Sie den Artikel?