Start Politik Strenge Maßnahmen: Das sind die neuen Coronaregeln in Wien
CORONAKRISE

Strenge Maßnahmen: Das sind die neuen Coronaregeln in Wien

(FOTOS: iStockphoto, C.Jobst/PID)

Heute wurden in Wien Coronamaßnahmen verschärft. Zur aktuellen Lage hat Wiens Bürgermeister Michael Ludwig einige Entscheidungen getroffen und die 1G-Regel (vorerst) abgesagt.

Strengere Teststrategie:
Aufgrund der steigenden Infektionszahlen ist Österreich gezwungen, das Testergebnis zu verkürzen. Derzeit werden Antigentests (48 Stunden) und PCR-Tests (72 Stunden) als gültige Nachweise für diversen Zutritt anerkannt.

Laut Ludwig sind PCR-Tests ab 1. September statt 72 Stunden nur noch 48 Stunden gültig. Jene Tests die 48 Stunden gültig waren, sind ab 1. September nur noch 24 Stunden gültig. “Solang nicht ein gewisser Prozentsatz geimpft ist, wird sich das Virus weiterdrehen.”, sagt Ludwig. Das heißt, dass weitere Mutationen in Österreich auftreten könnten.

FFP2-Maske:
Wie die Situation im Herbst aussehen und ob man die 1-G-Regel einführen wird, ist noch unklar. Außerdem bleibt die Maskenpflicht in Wien erhalten. Ludwig kann nicht ausschließen, dass in kälteren Monaten die FFP2-Maske wieder zurückkommt. “Wenn sich die Notwendigkeit stellen sollte”, dann könnte es etwa in Pflegeheimen einen Wechsel auf die FFP2-Masken geben. “Der einzige tatsächliche Schutz vor einer Infektion ist eine Impfung”, sagt Ludwig.

Kostenlose Test:
“Die Tests sollten meiner Meinung nach kostenlos sein.”, sagt der Bürgermeister. Sie werden auch bis auf Weiteres kostenlos bleiben.  

Quelle: Heute-Artikel

Vorheriger ArtikelRassistische Aktion gegen neues Bosniakisches Kulturzentrum
Nächster ArtikelSensationserfolg: Balkanstar belegt 3 Plätze der Top 10-Charts! (VIDEOS)
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!