Überraschungsgeschenk für Wiener-Linien-Jahreskartenbesitzer

DIE STADT GEHÖRT DIR

Überraschungsgeschenk für Wiener-Linien-Jahreskartenbesitzer

2426
Die Öffi-Stadträtin Ulli Sima kann auf den Rekord der Wiener-Linien-Jahreskarte zurecht stolz sein: 822.000 WienerInnen haben diese. Foto: Wiener Linien

Teile diesen Beitrag:

Dass die Jahreskarte der Wiener Linien eine Erfolgsgeschichte ist, ist schon lange kein Geheimnis mehr.

Abgesehen von der günstigen, ganzjährigen Nutzung der Wiener Öffis, bietet diese auch Vergünstigungen, freie Eintritte und Vorteile bei den Partnern der Wiener Linien.

Gratis-Eintritt ins Untere Belvedere

So steht am 16. Februar 2019 eines der bedeutenden Wiener Museen im Zeichen der Wiener Linien. Den ganzen Tag (10 bis 18 Uhr) genießen BesitzerInnen der Wiener-Linien-Jahreskarte freien Eintritt ins Untere Belvedere.

Mit 822.000 JahreskartenbesitzerInnen wurden alle Rekorde der Wiener Linien gebrochen. Quelle: Wiener Linien

Es handelt sich um eine herausragende Sammlung eines der wichtigsten österreichischen Museen überhaupt. Highlight ist aber auch die aktuelle Ausstellung „Stadt der Frauen – Künstlerinnen in Wien von 1900 bis 1938“. Die Ausstellung erweitert den Blick auf die Wiener Moderne, und stellt jene Frauen in den Fokus, die Anfang des 20. Jahrhunderts aktiv das Kunstgeschehen mitgestaltet haben.

Kreativer Workshop für Kinder

Doch nicht nur die Erwachsenen kommen auf ihre Kosten am Tag der Wiener Linien im Unteren Belvedere. Von 10 bis 11 Uhr gibt es einen kostenlosen Workshop für Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren und ab 13 bis 14 Uhr einen für Kinder im Alter von 7 bis 12 Jahren. Mehr Infos finden sie auf der Seite der Wiener Linien.

Ulli Sima: „Mehr Jahreskarten als zugelassene PKWs“

Dass die Wiener Linien auf dem richitgen Weg sind, zeigt auch die positive Bilanz von 2018: 822.000 verkaufte Jahreskarten, 966 Millionen Fahrgäste. 2019 werden weitere 435 Millionen Euro investiert.

Öffi-Stadträtin Ulli Sima bestätigte gestern bei einer Pressekonferenz, dass dieses Jahr 2019 weitere 435 Millionen Euro in die Wiener Linien investiert werden. Foto: Facebook/Ulli SIma

„Wir machen den Wienerinnen und Wienern mit der 365 Euro-Jahreskarte ein unschlagbares Angebot, sie fahren damit täglich um nur einen Euro im best-ausgebauten Öffi-Netz. Dieses Angebot wird auch gut angenommen: 2018 waren bereits 822.000 Fahrgäste mit einer Jahreskarte unterwegs, das ist ein Plus von über 40.000 in nur einem Jahr. Somit gibt es mehr Jahreskarten als zugelassene PKWs in unserer Stadt. Wir ruhen uns aber nicht aus auf den Erfolgen, sondern investieren auch heuer wieder über 435 Millionen Euro in den weiteren Ausbau der Öffis, die entscheidend zum Klimaschutz beitragen“, kündigt Öffi-Stadträtin Ulli Sima an.

Teile diesen Beitrag: