Start News Chronik
GLÜCK IM UNGLÜCK

Weißer Hai attackiert Mann und rettet sein Leben

WEISSER_HAI
Symbolbild (FOTO: iStock)

Ein Weißer Hai attackierte den US-Bürger Eugene Finney an einem beliebten Strand in Kalifornien und rettete dadurch sein Leben.

Wie kam es zu der schicksalhaften Begegnung?

Finney schwamm im Juli 2015 entlang der Küste von Huntington Beach in Kalifornien, als er plötzlich einen heftigen Schlag im Rücken spürte. Wieder an Land, untersuchte Finney seinen Rücken und stellte fest, dass er eine rund 30 Zentimeter lange Wunde am Rücken hatte. Seine Freundin konnte sich erinnern, unmittelbar vor dem Vorfall eine Haiflosse gesehen zu haben.

„Ich fühlte mich, als wäre ich von einer Tonne Ziegelsteine getroffen worden oder hätte ein Schleudertrauma erlitten. Einen solchen Schlag hatte ich noch nie zuvor erlebt“, berichtete Finney den US-amerikanischen Medien.

Unmittelbar nach der Begegnung mit dem Weißen Hai hatte Finney Atembeschwerden und starke Brustschmerzen, die ihn veranlassten, ein Krankenhaus aufzusuchen. Die Röntgenaufnahmen zeigten, dass er einen Tumor an der rechten Niere hatte, bei der rund 20 Prozent der Niere entfernt werden mussten.

Finney betonte in seinem Gespräch mit den Medien, dass er niemals eine Untersuchung veranlasst hätte, wenn die Begegnung mit dem Hai nicht gewesen wäre.

„Das war offensichtlich genau die richtige Untersuchung, um den wachsenden Tumor zu entdecken”, so Finney, der dem Weißen Hai, der ihm die Bisswunde am Rücken zugefügt hatte, sein Leben verdankt.

“Ich hätte kurze Zeit danach an Gewicht verloren und hätte Symptome entwickelt, aber da wäre es bereits zu spät gewesen. Wenn ich diesen Hai finden und umarmen könnte, würde ich genau das tun!“, so Finney.

Wie finden Sie den Artikel?