Start News Panorama
BEÄNGSTIGEND

Weitere Vorhersage eingetroffen: Baba Vanga sagte ein Katastrophenjahr voraus

BABA_VANGA_SCHWARZE
(FOTO: zVg. Pixabay)

Obwohl die bekannte Balkan-Hellseherin bereits seit zwei Jahrzehnten tot ist, so sorgt sie mit ihren Vorhersagen auch weiterhin für internationale Schlagzeilen. Auch für dieses Jahr hat die blinde Bulgarin Prognosen – zugebenermaßen nicht besonders rosige.

Die erste Vorhersage Baba Vangas für 2022 scheint sich auf die Covid-19-Pandemie zu beziehen und besagt, dass „der Mensch sich an ein neues Virus gewöhnen wird“. Die Aufzeichnungen ihrer Visionen geben keinen Aufschluss darüber, ob dies via Impfungen oder natürlicher Immunität geschehen wird. Aber sie besteht darauf, dass sich die Menschen “daran gewöhnen” werden.

Unter „einem neuen Virus“ kann hier aber auch das Auftauchen eines neuen Stammes oder gar eines neuen Virus neben Covid-19 verstanden werden, der die Welt vor seiner Entdeckung in Unglück bringen wird. Was Baba Vanga genau gesehen hat, wird wohl nur die Zeit weisen. entstehen.

Viele Naturkatastrophen & Massensterben


In der zweiten Prophezeiung erwähnte Baba Vanga, dass sich „viele Naturkatastrophen ereignen“ werden. Diese Vorhersage steht auch im Einklang mit dem Kontext, in dem die Welt Zeuge einer Reihe ungewöhnlicher Naturphänomene wie dem Massensterben von Fischen, Dürre, schweren Überschwemmungen, Gletscherschmelzen und der gleichen sein wird.

„Dabei werden viele Lebewesen getötet. Nicht nur das, die Überlebenden werden an einer schweren Krankheit sterben“, sagte Vanga.

Weiteres soll sie Probleme mit der Trinkwasserversorgung in mehreren nicht konkretisierenden Großstädten vorausgesagt haben. Der Grund dafür soll anscheinend der Klimawandel sein.

Vor allem auf Indien sollen 2022 keine einfache Zeiten zukommen. Das Land wird anscheinend wegen einer noch nie dagewesenen Hitzewelle leiden. Deren Folgen könnten Massensterben, Ernteausfälle, sowie Hunger sein.

Wie finden Sie den Artikel?