Start BLOG KLARTEXT: Wenn Balkan-Frauen gegen das auferlegte Musterleben rebellieren
HERRSCHER DER GALAXIEN

KLARTEXT: Wenn Balkan-Frauen gegen das auferlegte Musterleben rebellieren

(FOTO: iStockphoto)

Wer hat sich eigentlich ausgedacht, dass Frauen mit kleinen Kindern große Karrieresprünge in perfektem Outfit hinlegen müssen? Dieses Bild trifft auf die Männerwelt wohl kaum zu.

Man stelle sich einen Mann Mitte 30 vor, Single, keine Kinder. Er ist noch auf der Suche nach der Richtigen, er bildet sich weiter, er möchte sich noch nicht binden. Alles plausible Erklärungen für einen Mann, der einfach sein Leben so gestaltet, wie er möchte. Stellt man sich den Fall bei einer Frau vor: Sie 37 Jahre, eigene Wohnung, jedoch keine Kinder. Die erste Frage die aus den vielen Balkan-Köpfen schießt: Was ist das für Eine? Ihr ganzes Leben ist nichts wert, denn sie hat keine eigenen Kinder und somit keine Familie. Es sind strenge Kriterien, die eine Frau vom Balkan auch tatsächlich den Status einer Frau verleihen. Dazu zählen leider weder ihre Bildung noch die Höhe der Karriereleiter, die sie empor geklettert ist. Die Balkan-Mentalität sieht ein Leben nach festen Abläufen vor.

Wie ein Schachbrettmuster, sollte das Leben eines jeden Balkanesen gleich aussehen. Mit Sicherheit kennt jeder solche Menschen aus der eigenen Umgebung, die wissen wie der Hase läuft. Sie bestimmen wie das Leben anderer abzulaufen hat. Wenn du Single bist, dann interessiert es die Leute nur, wann du einen Lebenspartner findest. Nicht aus der Motivation heraus, dass sie sich für dich freuen, sondern, damit auch du das Schachbrettmuster befolgst. Aber auch um die eigene Neugier zu befriedigen, denn man steckt die Nase gerne in die Angelegenheit der anderen. Befindest du dich gerade in einer Beziehung, so steht die nächste logische Frage im Raum: Wann wird geheiratet? Achtung – hier wird sich wieder niemand für dich freuen, du erfüllst nur bestimmte Kategorien eines Lebensplanes, der strikt eingehalten werden muss.

“Jedno k’o nijedno!”
Du hast das große Los gezogen und bist schon unter der Haube? Dann ab in die nächste Geburtsklinik! Aber es sollte nicht bloß bei einem Kind bleiben, denn schließlich lautet ein beliebter Spruch: “Jedno k’o nijedno!” Und wenn man schon ein paar Kinder gezeugt hat, reicht es noch immer nicht um sich zurück zu lehnen. Denn das Lebens-Ideal ist noch lange nicht erreicht. Die Umgebung bestimmt wo gelebt wird, wo die Kinder in die Schule gehen werden, wo sie studieren werden und wen sie heiraten sollen. Wie ein Teufelskreis.

Auf der nächsten Seite geht’s weiter!