Start NEWS PANORAMA 90er-Jahre Generation: Probleme, die alle von früher kennen
NOSTALGIE

90er-Jahre Generation: Probleme, die alle von früher kennen

Discman, Tamagotchi oder Kassetten sind nur der Generation der 90er bekannt. (Foto: iStock)

Die Zeiten haben sich seit den 90er Jahren rasant geändert. Früher war natürlich alles besser, behauptet jede Generation. Kassetten, Buffalos oder Tamagotchis sind Accessoires die die Kinder von heute nicht mehr kennen.  

Jede Generation hat ihre einzigartigen Trends. Dazu gehören Mode-Fauxpas und für heutige Ohren schrecklich klingende Musik. Skurrile Spielzeuge, inzwischen mittelalterlich wirkende Handys oder schräge Frisuren haben die 90er Jahre gekennzeichnet. Wehmut und Nostalgie überkommen uns, wenn wir daran zurück denken. Wie gerne man die Zeit Revue passieren lässt, zeigen die verschiedenen Gruppen in den sozialen Netzwerken. Die Themenseite „Wir Kinder der 90er Jahre“ hat bereits über 638.000 „Gefällt mir Angaben“. Dort erfreuen sich Fans über Fotos, Sprüche und Erfahrungen aus ihrer Kindheit. Was diese Generation fern von Facebook, Smartphone und E-Books besonders macht? Wir haben einige unvergessliche Fundstücke der 90er Jahre für euch zusammengestellt:

  • SMS schreiben: Früher hat man alles ohnePunktundKommageschrieben, weil die Zeichen begrenzt waren und die SMS früher teuer waren.
  • Mehr Freiheit: Die meisten Kinder der 90er Jahren sind oft beim Autofahren im Schoß der Eltern gesessen.
  • Unvergessliche Kinderserien: Sailor Moon, Mila Superstar oder Tom&Jerry waren Zeichentrickfilme mit denen man sich den Nachmittag nach der Schule vertrieben hat.

LESEN SIE AUCH: Smoki: Nostalgie-Knabberei aus der Kindheit

All jene, die ihre Kindheit in den vergangenen Jahrzehnten im ehemaligen Jugoslawien verbrachten, können sich bestimmt erinnern. Die Erdnussflips Smoki sind die süßeste Erinnerung und gleichzeitig die salzigste Köstlichkeit der Kindheitstage.

 

  • Kassetten statt Youtube: Stundenlang mit dem Kassettenrekorder vor dem Radio stehen um das Lieblingslied aufzunehmen? So hörte man früher Musik, denn Youtube gab es nicht.
  • Klassische Streiche: Jemanden anrufen und einfach auflegen – das war der gängigste Trick unter den Kinder der 90er.