Start Balkan
RAFFINIERTER PLAN?

Bei dieser Gelegenheit plant Dodik die Unabhängigkeit von Republika Srpska

(FOTO: EPA-EFE/SZILARD KOSZTICSAK)
(FOTO: EPA-EFE/SZILARD KOSZTICSAK)

Mitglied des Präsidialrates von Bosnien und Herzegowina Milorad Dodik (SNSD) spach in einem Interview über die aktuelle Situation in Bosnien und bekräftigte seine Bereitschaft, bei einer günstigen globalen Machtkonstellation die Unabhängigkeit der Republika Srpska auszurufen.

Dodik, der seit Jahren über die mögliche Abspaltung der Republika Srpska von Bosnien spricht, erklärte in einem Interview für „UNA TV“ nähere Details zu diesem Plan.

“Ich habe nur eine einzige Befürchtung in der Politik, und die ist, dass ich den günstigen Moment für unsere Unabhängigkeit, wenn der einmal da ist, nicht rechtzeitig erkennen und die Gelegenheit verpassen könnte. Deswegen bin ich wachsam, ständig auf der Suche nach Anzeichen für eine günstige Machtkonstellation in der Welt, in Europa, Amerika; wenn es dazu kommt, werde ich die Unabhängigkeit unverzüglich ausrufen”, so Dodik.

Darüber hinaus sprach Dodik über den Hohen Vertreter Christian Schmidt, den er offiziell niemals anerkannt hat. Dieser soll im Vorfeld seiner Übernahme des Amtes des Hohen Vertreters Dodik angerufen und um offizielle Anerkennung ersucht haben. Das gleiche soll auch die deutsche Außenministerin Annalena Baerbock bei ihrem Besuch in Sarajevo verlangt haben.

Wie finden Sie den Artikel?