Fit in den Frühling starten – Fünf Tipps helfen dabei

ALLES BLÜHT

Fit in den Frühling starten – Fünf Tipps helfen dabei

787
Fruehling
FOTO: iStockphoto

Der lang ersehnte Frühling ist gekommen. Die Tage werden endlich wieder länger und die Sonne lässt sich auch immer wieder blicken. Wärmere Temperaturen und blauer Himmel lassen die Stimmung vieler Menschen deutlich ansteigen.

Verwunderlich ist es nicht, denn es ist ja doch ein ganz anderes Gefühl, wenn die Sonne lacht. Natürlich sollten die Leute nun einen schönen Einstieg in den Frühling finden und sich langsam von dem Wintermodus verabschieden. Einige Tipps, wie sich Leute für den Frühling fit machen können, gibt es hier.

Tipp 1: Sportliche Aktivitäten steigern

Sinnvoll ist es, sich viel an der frischen Luft zu bewegen, wenn es das Wetter zulässt. Bewegung tut immer gut und gibt dem Körper Schwung und Kraft. Für eine Runde Joggen oder Radfahren haben sicherlich alle Leute Zeit. Eine Fahrt oder ein Lauf durch den Wald oder über Feldwege bringt Abwechslung und gute Luft. Durch sportliche Aktivitäten fühlen sich die Leute gleich richtig frisch. Die Müdigkeit wird abgelegt, sodass mehr Action auf den Plan kommen kann. Sport wirkt sich rundum auf den Körper und die Psyche des Menschen aus. Natürlich sollte nicht nur einmal in der Woche eine Einheit eingelegt werden. Es wäre schon sehr sinnvoll, öfters sportliche Einlagen einzulegen. Zwischendurch können Sportbegeisterte auch einmal eine Sportwette abgeben. Es gibt viele Buchmacher im Internet, bei denen auf viele verschiedene Sportarten Wettmöglichkeiten angeboten werden. Bei Wettenerfahrungen.com gibt es einen Überblick über die verschiedenen Buchmacher, die eine breite Palette an Sportarten zur Auswahl stehen haben.

Tipp 2: Strapazierte Haare pflegen

Viele Menschen klagen nach dem langen Winter über mattes und stumpfes Haar. Oft ist es sogar aufgeladen und daher besonders nervend für die Leute. Eine Ölkur wirkt sich auf die Haare jedoch sehr gut aus. Es gibt schon fertige Haarkuren im Handel. Möglich wäre es aber auch, sich selber eine Mischung zuzubereiten. Ein Eigelb muss einfach nur mit zwei Esslöffeln voll Weizenkeimöl vermengt werden. Die Mischung wird auf das Haar aufgetragen und muss nur noch 20 bis 25 Minuten einwirken. Nach der Einwirkzeit wird die Masse nur noch ausgespült. Schon profitieren die Leute von glänzendem und kräftigem Haar.

Tipp 3: Einfache Tricks für straffere Haut

In den kalten Monaten gehen die meisten Menschen nur selten an der frischen Luft spazieren. Die Haut nimmt einem das doch letztendlich sehr übel. Kleine Augenfältchen und knitterige Haut können entstehen, wenn meistens nur Heizungsluft an die Haut gelangt. Es gibt jedoch auch eine Frucht, mit der man gegen die Erscheinungen ankämpfen kann. Ananas heißt das Zauberwort. Ananas ist dafür bekannt, die Haut wieder straffer zu machen. Dank eines enthaltenen Enzyms erhält die Haut wieder eine straffere Struktur. Im Prinzip ist es schon ausreichend, die Haut einmal pro Woche mit Ananassaft zu verwöhnen.

Tipp 4: Wellnessdrink zur Erfrischung

Kommt der Frühling endlich, lässt die Frühjahrsmüdigkeit auch nicht lange auf sich warten. Die richtigen Getränke können dabei helfen, die Frühjahrsmüdigkeit loszuwerden. Es gibt spezielle Wellnessdrinks, die mit vielen Vitaminen versehen sein sollten. Ein Vitamindrink mit Obst und Gemüse ist auch schnell zubereitet. Es wird nur Orangensaft, Zitronensaft, Weizenkeimöl und Honig benötigt. Der Saft muss einfach nur mit einigen Tropfen Weizenkeimöl und zwei Teelöffeln Honig vermischt werden. Danach ist er auch schon trinkbereit.

Tipp 5: Gesundheitsbewusst ernähren

Eine gesundheitsbewusste und gute Ernährung sollte ebenfalls auf dem Plan stehen. Ein frischer Salat und viel Obst sollten auf dem Speiseplan aufgenommen werden. Durch die Zufuhr von Salat gibt es für den Körper ein Plus an Energie, was gerade im Frühjahr wichtig ist, um aus dem Wintermodus schneller zu gelangen. Außerdem wird durch die regelmäßige Zufuhr von Obst und Gemüse für ein stärkeres Immunsystem gesorgt.