Frühes Aus für Đoković in Indian Wells: Was ist los mit...

TENNIS

Frühes Aus für Đoković in Indian Wells: Was ist los mit Nole?

420
(Foto: Novak Đoković/Instagram)

Nach seiner Ellbogenoperation hat Novak Đoković einen harten Rückschlag erlebt. Am Wochenende verlor der 30-jährige Serbe beim Masters-1000-Turnier in Indiana Wells in der zweiten Runde.

Novak Đoković verlor beim Millionenturnier in Indiana Wells bereits in der zweiten Runde gegen den Weltranglisten-109. Taro Daniel aus Japan mit 6:7 (3/7) 6:4 1:6. Die Niederlage Đokovićs sorgte in der Sportwelt für Verwunderung.

[crp limit=“1″ heading=“1″ show_date=“1″ cache=“0″ before_list=“

    • “ show_excerpt=“1″ offset=“3″]

Wie geht es weiter mit der ehemaligen Weltnummer 1? Der Serbe verlor in der kalifornischen Wüste den Faden und präsentierte sich sechs Wochen nach seiner Ellbogen-Operation phasenweise sehr fehlerhaft. Đokovićs seltsamer Auftritt ist ein großes Rätsel.

Die Nahaufnahme seines Ellbogens hat zwar Spuren von der Operation gezeigt, das Problem scheint jedoch wo anders zu liegen. Nach einigen Fehlern im ersten Satz, gewann er den zweiten, um dann sowohl körperlich als auch mental schließlich im dritten Satz zu scheitern.

Der „Djoker“ legte 62 unforced Errors hin, servierte vier Doppelfehler und beförderte nur 61 Prozent seiner Aufschläge ins Feld, berichtet „watson.ch“. Gegen Ende des Spiels waren Novak Đoković physische Probleme nicht zu übersehen.

[crp limit=“3″ heading=“1″ show_date=“1″ cache=“0″]

„Ich habe mich sehr komisch gefühlt, als ob ich das erste ATP-Match spielen würde. Ich habe meinen Rhythmus komplett verloren und kämpfte in den letzten Wochen mit gesundheitlichen Problemen. Trotzdem bin ich dankbar, dass ich so schnell auf den Platz zurückkehren konnte“, zitieren ihn serbische Medien.

Wie es um Đokovićs sportliche Zukunft steht, hängt von der Erholung nach seiner OP ab. Seine Fans hoffen, dass das Feuer für den Sport bald entfacht und dass der alte Nole am Platz stehen wird.