Start News Panorama Rita Ora: „Ich werde für immer eine wahre Kosovarin sein“ (FOTOS)
HERKUNFT

Rita Ora: „Ich werde für immer eine wahre Kosovarin sein“ (FOTOS)

(FOTO: Prishtinatimes)

Die britische Sängerin kosovarischer Herkunft ist stolz auf ihre Wurzeln und musste deswegen Mobbing in ihrer Kindheit ertragen.

Vor 30 Jahren kam Rita Ora als zweitjüngstes Kind kosovo-albanischer Eltern im damals noch jugoslawischen Prishtina zur Welt. Nur wenige Monate danach zog die Familie nach London, wo ihre Mutter heute als Psychiaterin und ihr Vater als Barbetreiber tätig sind.

Wenig Erinnerung aber großer Stolz
Auch wenn sich die Sängerin kaum an ihre ersten Lebensmonate in Pristina erinnern kann, so betonte sie in ihrer Vergangenheit mehrfach, stolze Kosovarin zu sein. Anlässlich der zehnten Unabhängigkeitsfeier des Kosovos trat Rita Ora vor rund 300.000 Fans in ihrer Geburtsstadt auf. (KOSMO berichtete) „Es gibt keinen Ort, an dem ich jetzt lieber wäre…Ich bin dankbar und stolz, Albanerin zu sein“, so Ora 2019 auf ihrem Instagram-Profil

https://www.instagram.com/p/B3SBaIdD8nm/

Mobbing in der Kindheit
Gegenüber der „Vogue Arabia“ erzählte die Sängerin kürzlich, dass ihre ersten Jahre in Großbritannien nicht einfach gewesen seien: „Es gab sehr viel Vorurteile und Verurteilungen. Ich wurde oft auf schnöde Weise als Flüchtling beschimpft. Ich hatte jedoch viele ausländische Freunde und wir alle haben in dieser schwierigen Zeit eine Bindung zueinander aufgebaut.“

Auch ihre Heimat werde Ora niemals vergessen. „Ich werde für immer im Herzen eine wahre Kosovarin sein. Ich werde nie meine Wurzeln vergessen und ich werde immer stolz auf mein Erbe sein.“

Vorheriger Artikel17-Jähriger dealt mit Staubzucker
Nächster ArtikelZu laut gesungen: Kleinste Eule Europas erschossen
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!