Start NEWS POLITIK Info-Offensive zu Corona-Massentests in 17 Sprachen
SUSANNE RAAB

Info-Offensive zu Corona-Massentests in 17 Sprachen

(FOTO: BKA/Regina Aigner)

Um alle in Österreich lebenden Menschen zu erreichen, startete am Donnerstag eine großangelegte Info-Offensive im Auftrag von Integrationsministerin Susanne Raab (ÖVP).

Massentests und Impfungen seien die zwei entscheidenden Faktoren, damit Österreich so rasch wie möglich zurück zur Normalität gelangen kann, so Raab. Daher werden ab Donnerstag die wichtigsten Informationen zu den Corona-Massentests mehrsprachig für Menschen mit Migrationshintergrund zur Verfügung gestellt. Zuständig für die Umsetzung der Info-Offensive ist der Österreichische Integrationsfonds (ÖIF).

„Für alle in Österreich lebenden Menschen, die noch nicht so gut Deutsch sprechen gibt es eine mehrsprachige Info-Offensive zu den Massentests auf mehreren Kanälen“, erklärte Integrationsministerin Raab.

Maßnahmen im Überblick
Mehrmals am Tag finden Online-Beratungen in unterschiedlichen Sprachen statt, bei denen zentrale Informationen zu den Testungen vermittelt und Fragen zum Anmeldeprozess beantwortet werden. Unter der Telefonnummer 01/715 10 51 – 263 beantworten mehrsprachige Mitarbeiter alle Fragen zu Massentests.

Auf der Homepage und den Social-Media-Kanälen des ÖIF werden die wichtigsten FAQs zu den Corona-Massentests zusammengefasst und in 17 Sprachen zur Verfügung gestellt. Die Informationsblätter des Österreichischen Integrationsfonds liegen in allen ÖIF-Standorten auf und werden zudem an alle alle ÖIF-Kurs- und Projektträger sowie Multiplikator/innen zur Weitergabe an die Zielgruppe gesendet.

Quellen & Links: