Start Unterhaltung Promis Nach jahrelanger Feindschaft: Haben sich JK und Ceca in Wien versöhnt?
PEACE!

Nach jahrelanger Feindschaft: Haben sich JK und Ceca in Wien versöhnt?

JELENA_KARLEUSA_CECA
(FOTO: Instagram/@cecaraznatovic, karleusastar)

Viele staunten nicht schlecht, als sie hörten, dass Jelena Karleuša und Ceca sich versöhnt haben sollen. Für noch viel mehr Aufsehen sorgten jedoch die beiden serbischen Diven, dass anscheinend die Versöhnung in Wien passiert ist.

Der Streit zwischen diesen beiden Sängerinnen ging nun bereits über viele Jahre. Und mindestens genausolang befanden sich Ceca und JK immer wieder auf den Titelblättern. Es ist auch nicht verwunderlich, dass sich die zwei Streithennen auch vor Gericht trafen, da vor allem Jelena Karleuša kein Blatt vor den Mund nimmt. Jedoch erinnern sich nur wenige daran, wie das Ganze begann…

Kurz nachdem Jelena Karleuša die Welt der Estrada betrat, durchschaute sie das Showbusiness sofort. Als 17-Jährige sang sie damals noch Turbo Folk-Lieder und sah in Ceca Ražnatović ihr größtes Idol. Nur wenige Jahre später gab sie jedoch ein Interview, welches die Öffentlichkeit schockierte: „Wir Sängerinnen sind alle Hu**en!“ Darauf reagierte auch Cecas Ehemann Arkan: „Karleuša muss betrunken oder unter Drogen gestanden haben.“

Der Krieg zwischen JK und Ceca ist seit diesem Zwischenfall nicht mehr aufzuhalten. Karleuša betont seither immer wieder, dass Ceca und Arkan versuchten bzw. immer noch versuchen, ihre Karriere und ihr Privatleben zu zerstören.

Flughafen Schwechat:
Nach dem Konzert-Auftritt in Wien soll Ceca in das gleich Flugzeug eingestiegen haben, wo sich auch JK befand. Wie die serbischen Medien berichten, sollen sie sich in der Business-Abteilung sehr erwachsen verhalten haben. Die zwei Diven haben sich weder gestritten, noch gab es Inzidente am Schwechater Flughafen.

Vorheriger ArtikelMann wird mit Bombe im Hintern ins Spital gebracht
Nächster Artikel“Besser Kugel als Impfung”: Kroatische Impfgegner-Terroristen verhaftet
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!