Start CORONA „Schlimmer als Raucherlunge“: Röntgenbilder nach Corona-Erkrankung schockieren (FOTOS)
VERGLEICH

„Schlimmer als Raucherlunge“: Röntgenbilder nach Corona-Erkrankung schockieren (FOTOS)

(FOTO: Twitter-Screenshot)

Die Trauma- und Notoperationsspezialistin Dr. Brittany Bankhead-Kendall von der Texas Tech University warnt vor Covid-19-Langzeitfolgen.

Der Großteil der früheren Corona-Kranken leide laut einer Studie auch sechs Monate nach der Akutphase unter mindestens einem Symptom. Laut der im „The Lancet“ veröffentlichten Untersuchung haben 76 der Patienten, die zwischen Jänner und Mai in Wuhan im Krankenhaus behandelt wurden, auch ein halbes Jahr später unter Folgen der Viruserkrankung.

Schockierende Röntgenbilder
Ein ähnlich dramatisches Bild zeigen Röntgenaufnahmen, die Bankhead-Kendall auf Twitter veröffentlichte. Die Ärztin zeigt mit drei Bildern einen Vergleich zwischen einer gesunden, einer Raucher- und einer Corona-Lunge.

„Ich weiß nicht, wer das hören muss, aber die Lungen nach Covid sehen weit schlechter aus als die Lungen intensiver Raucher. Und sie brechen zusammen. Und sie gerinnen ab. Und die Kurzatmigkeit hält an. Diese Krankheit ist NICHT nur binär (milder Verlauf oder Tod). Dazwischen liegt eine Menge Morbidität und wir befürchten, dass Patienten jahrelange Lungenprobleme haben werden“, so die US-Ärztin weiter.

Die Bilder findet ihr auf der zweiten Seite!