Serbien und Montenegro im „Krieg“ um Streichinstrument: „Wem gehören die Gusle?“ (VIDEO)

KULTURELLES ERBE

Serbien und Montenegro im „Krieg“ um Streichinstrument: „Wem gehören die Gusle?“ (VIDEO)

4336
Gusle Instrument Serbien Kroatien Montenegro
"Die Gusle waren, sind und bleiben Serbisch!", sagt der serbisch-orthodoxe Metropolite Amfilohije Radović (rechts im Bild). Foto: zVg

Zwischen Serbien und Montenegro ist ein Streit um das bekannte Streichinstrument vom Balkan entflammt.

Zum Diskussionsthema, wem die Gusle als kulturelles Erbe gehören, kam es nach der Eröffnung des serbischen Kulturzentrums „Ivo Andrić“ in Peking. Dabei trug der auftretende Musiker „zum Instrument auch eine montenegrinische Volkstracht, wodurhc direkt in kulturelle Erbes Montenegro eingegriffen wurde und dieses als serbisch präsentiert wurde“, heißt es in der Protestnote aus dem Kulturministerium Montenegros.

Zur kompletten Eskalation des Streits, der in den Medien unter Politikern, Historikern und Musikexperten für traditionelle Volksmusik geführt wird, kam es nun durch eine Aktion des serbisch-orthodoxen Metropoliten Amfilohije Radović. Bei der 1000-Jahres-Feier des Bestehens der Eparchie in Prizren, nahm der als nationalistisch eingestufte Metropolit das Instrument und spielte einige serbische Lieder, „um zu zeigen, wem die Gusla wirklich gehört“.

Novak Djokovic gusle
Auch dem serbischen Tennisprofi Novak Đoković liegen die Gusle am Herzen. (Foto: Youtube)

Metropolit gab Conchita Wurst schuld an den Hochwassern

Dabei handelt es sich um den gleichen Metropoliten, der 2014 während der Hochwasser am Balkan Conchita Wurst beschuldigte, diese mit ihrem Sieg beim ESC-Songcontest ausgelöst zu haben: „Wurst führt sich auf wie Jesus und das ist die Strafe Gottes“, so damals seine Theorie.

„Gusle bleiben Serbisch!“

„Die Gusle kommen aus der serbisch-orthodoxen Kirche schon seit Jahrhunderten. Sie sind, waren und bleiben Serbisch für alle Zeiten“, so Radović. In der serbischen und montenegrinischen Öffentlichkeit führte das natürlich zur zusätzlichen Verschärfung des öffentlichen Konfliktes, „wem den nun die Gusle gehören“.

Montenegro vereint sich mit Albanien, Kroatien und Bosnien-Herzegowina gegen Serbien?

Laut einem Bericht des serbischen Boulevardblatts „Kurir“ sollen sich nun, „obwohl die Gusle bei der UNESCO als serbisches Kulturgut registriert sind, Montenegro mit Albanien, Kroatien und Bosnien-Herzegowina zusammengeschlossen haben“. Dabei sollen die Länder eine Überprüfung der Abstammung der Gusle gefordert haben.

Das Video befindet sich auf der nächsten Seite.