Start Welt
TÖDLICHES UNGLÜCK

Spielendes Mädchen wird von 200-Kilo-Statue erschlagen

(FOTO: iStockphoto/FooTToo)
(FOTO: iStockphoto/FooTToo)

Ein 7-jähriges Mädchen aus Neapel kam durch eine 200 Kilogramms schwere, umstürzende Statue in einem Münchner Hotel ums Leben.

Wie die Polizei gestern mitteilte, konnte zu dem Zeitpunkt nicht festgestellt werden, warum die 200 Kilogramm schwere Statue umgekippt war. Italienische Medien berichteten, dass das Mädchen, das mit seinen Eltern in München Urlaub machte, vor den Augen ihrer Eltern von der Statue erdrückt worden war.

Das Mädchen hielt sich zum Zeitpunkt des Unglücks im Innenhof des Hotels in München-Isarvorstadt auf. Mehrere Personen hätten einen Schrei vernommen und seien sofort zur Hilfe geeilt. Das lebensgefährlich verletzte Mädchen sei befreit und unter laufender Reanimation in ein Krankenhaus gebracht worden, heißt es von der Polizei.

Das Mädchen starb kurze Zeit später in der Klinik. Die Ermittlungen zu dem Fall dauern noch an. Die 1,4 Meter hohe Statue soll seit über 20 Jahren auf einem Podest im Innenhof des Hotels gestanden haben.

Wie finden Sie den Artikel?